• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist und dich Vorgestellt hast, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Wie daemlich..

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.017
.. kann man sein und die Sch... verhoeckern.


Die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd aus Halle (Saale) hat bei einer Hausdurchsuchung zahlreiche archäologische Objekte sichergestellt, die aus einer Raubgrabung stammen. Am Freitag wurden die Funde im Landesmuseum präsentiert, insgesamt rund 100.

Auf die Raubgräber-Spur kamen die Ermittler durch Hinweis, dass im Internet entsprechende Gegenstände angeboten werden. „Nach dem Denkmalschutzgesetz des Landes Sachsen-Anhalt sind solche Funde von großem wissenschaftlichen Wert (in der Fundsituation) zu erhalten und der Denkmalschutzbehörde anzuzeigen und sie werden darüber hinaus mit der Entdeckung Eigentum des Landes“, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Am Morgen des 06.11.2018 setzten die Kriminalisten den Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts Halle (Saale) für die Wohnung des Anbieters in Querfurt um. Der 37-jährige Mann zeigte den Ermittlern unter anderem das gesuchte Gefäß, das neben zahlreichen weiteren kleinen Artefakten sichergestellt wurde.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen hat der Mann das Gefäß mit Hilfe eines Metalldetektors, höchstwahrscheinlich im Bereich des südlichen Saalekreises, geortet und ausgegraben. Die Funde wurden demnach illegal aus dem Boden geborgen, mitgenommen und so unterschlagen. Inzwischen befinden sich die Objekte beim Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie in Halle. Die Ermittlungen dauern an.


Die Kriminalisten arbeiteten in diesem Fall eng mit einem Wissenschaftler des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie zusammen, um den fachgerechten Umgang mit den antiken Gegenständen zu sichern. Der monetäre Wert der Objekte ist für die Wissenschaftler dabei nicht vorrangig. Die Zerstörung der Fundsituation im Erdreich und die Mitnahme der Gegenstände ist für sie der größte Schaden. Denn so bleibt oft unklar, wo genau die Funde gemacht wurden und der zur kulturhistorischen Einordung äußert wichtige Kontext wird zerstört.

Entdeckt wurde dabei unter anderem eine buckelverzierte Bronzetasse aus dem 11. Jahrhundert vor Christus. In der Tasse lagen weitere Funde aus der Bronzezeit, drei Anhänger und zahlreiche Beschlagteile. Diese werden jetzt näher untersucht. Auch in Bronzearmring und das Fragment einer Sichel haben die Beamten bei dem Raubgräber sichergestellt.

Zu den Funden gehören aber auch mehrere Dutzend Flintenkugeln und Geschossteile, Ringe, Bleiplomben, Manschettenknöpfe, zwei Mundstücke von Blechblasinstrumenten sowie ein Fingerhut.

Doch auch zeitgeschichtliche neuere Funde wurden beschlagnahmt, darunter Prägungen der Deutschen Reiches, der DDR und der BRD. Hier steht noch eine genauere Bestimmung an.

 

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.017
Also er wollte es bei ebay vertackern und der Hobby Archeologe Bake (in Sondlerkreisen Na..i Bake genannt) hats gesehen und einen Hobby Archeologen in Sachsen Anhalt informiert. Ja, die Hobby Archeologen.. Und wie daemlich kann jemand sein den Scheiss auf ebay anzubieten. Vermute mal son Jungspund...
 
S

Skadun

Gast
Also er wollte es bei ebay vertackern und der Hobby Archeologe Bake (in Sondlerkreisen Na..i Bake genannt) hats gesehen und einen Hobby Archeologen in Sachsen Anhalt informiert. Ja, die Hobby Archeologen.. Und wie daemlich kann jemand sein den Scheiss auf ebay anzubieten. Vermute mal son Jungspund...
Ganz schlimm die Jugend heutzutage :lol: aber Spaß beiseite, der war laut Bericht ja "schon" 37.. das ist halt wirklich dumm und sowas gehört bestraft.
 

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.017
Mich haett mal interessiert fuer wie viel der das vertackern wollte. Im Bild sieht man leider nicht den Preis
 

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.017
lol vermutlich nur die Reifen und gebraucht ;)
Aber der Fall hat fuer uns alle wieder emensen Imageschaden. Der naechste Benny. Und den werden sie richtig platt machen. Hat nicht den Support den Benny hatte (ob berechtigt mag dahin gestellt sein) der kriegt das Maximum 500000 Euronen Strafe und 2 Jahre Bewaehrung
 
Zuletzt bearbeitet:

RegenTanne

Experte
Beiträge
344
Naja, hätte es einfach dem Landesdenkmalamt abgeben sollen, wäre Win Win gewesen. Finde es manchmal schade das sowas vorenthalten wird, wir können den Wert von sowas eh nicht beimessen :confused:

§ 12
Schatzregal, Ablieferungspflicht

(1) Bewegliche Kulturdenkmale, die herrenlos sind oder die solange verborgen gewesen sind, daß ihr Eigentümer nicht mehr zu ermitteln ist, werden mit der Entdeckung Eigentum des Landes, wenn sie bei staatlichen Nachforschungen oder in Grabungsschutzgebieten entdeckt werden oder wenn sie einen hervorragenden wissenschaftlichen Wert haben. Denjenigen, die ihrer Ablieferungspflicht nachkommen, kann eine angemessene Belohnung in Geld gewährt werden, die sich am wissenschaftlichen Wert des Fundes orientiert
 

Jarod71

Legende
Beiträge
899
Sehr Charakterstark.
2 1/2 Jahre warten müssen- unglaublich.
500 Euro- hm... fände ich auch okeeeee, sehe das ähnlich wie der Konze. Aber ein Grund zum jubeln ists nicht.
Das der "Bauer" gänzlich leer aus geht - hm, schade. Ob man die "Belohnung" teilt oder ne Kiste Bier als pauschales Dankeschön, weiß grad nicht was ich in der Situation täte...
 
G

Gelöschtes Mitglied 453

Gast
Das ist immer das selbe (Meistens eh nur Schrott und die Verlorenen gegangen Fundumstände auf dem Acker)
Der böse böse Sondler
Wenn jemand was im Netz verkauft,gehört er eh bestraft,wenn es nicht sein Eigentum ist (Deshalb kläre ich das mit meinen Funden mit dem Bauern im Falle eines interessanten Fundes)
Solche Artikel sind gewollt gegen uns
 
G

Gelöschtes Mitglied 453

Gast
Getauscht habe ich auch schon mal und was und hergegeben,aber Sondler die nur wegen dem Verkaufen sondeln halte ich nicht sehr viel,aber werden auch ihre Gründe haben
Natürlich ist das auch eine natürliche Auslese der Sondengeher,aber wieder mal wieder leider gegen uns alle gerichtet
 

Joachim

Foren Inventar
Beiträge
1.992
Die einen Bemühen sich um Erlaubnisse und rennen sich die Hacken ab, und dann der Rückschlag für alle!
Das ist Raubgraben !!!.
37 Jahre alt !? da war wohl Geld Notstand.
Denke das macht er nie wieder?
Schade wieder eine Warnstufe höher.
 
Oben Unten