• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist und dich Vorgestellt hast, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Wer kann helfen-wer hat eine Arbeit für Findelkind

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Pelle

Foren Inventar
Liebe User vom Sondenforum

Ich habe soeben einen nochmaligen Hilferuf von Findelkind erhalten.
Er fragt nach einer Möglichkeit arbeiten zu können. Er schreibt er muss raus aus dem ganzen System. Er braucht eine Arbeit und eine neue Wohnung.
Ich weiß das hört sich mal so in 2 Sätzen geschrieben einfach an. Das es weit aus komplizierter ist, ist mir bewusst.
Jedoch habe ich diesen Hilferuf erhalten.
Viele von euch haben mit sich zu tun. Das ist klar. Hier bedarf es vielleicht eines „ich kenne jemanden der sucht jemanden für einen Job“. Und auch was zum Wohnen. Puh :notworthy:
Wer hat Ideen von euch? Ich alleine schaffe das auch nicht. Ich denke mit dem System Amt im allgemeinen hat er abgeschlossen, weil ich mir da Hilfe und Unterstützung holen würde. Aber seine Erfahrungen sind nicht meine.
Danke für eure Ideen.
Gruß Pelle
 

Findefix

Legende
Da Bedarf es weit aus mehr Informationen, Geringfügige Beschäftigung? Teilzeit? Oder Vollzeit.
Gesundheitszustand, Voll belastbar, usw.
Ohne Vollzeitjob ist es auch schwer eine Wohnung zu bekommen ohne mit dem System was tun haben zu wollen.
So wird es schwer für ihn.
@Pelle, das hört sich gerade nicht gut an, ganz ohne Sozialversicherung
 

Pelle

Foren Inventar
Da Bedarf es weit aus mehr Informationen, Geringfügige Beschäftigung? Teilzeit? Oder Vollzeit.
Gesundheitszustand, Voll belastbar, usw.
Ohne Vollzeitjob ist es auch schwer eine Wohnung zu bekommen ohne mit dem System was tun haben zu wollen.
So wird es schwer für ihn.
@Pelle, das hört sich gerade nicht gut an, ganz ohne Sozialversicherung
Ebenfalls wichtig, ist er ortsgebunden?
Ich weiß.
Er sagt er würde alles machen. Körperlich ist er am Ende. Belastung nicht möglich. Eher ein Job mit wenig körperlicher Belastung. Auto fahren kann er. Die Psyche ist das große Problem bei seiner Verfassung.
Ortsgebunden schreibt er ist er nicht. Ich weiß das es unmöglich sein wird. Aber was soll ich ihm noch schreiben. Es ist schon so viel geschrieben und ich kann ihm nicht mehr helfen. Egal. Ich will damit keinen belasten.
Vielleicht hat jemand einen Job.
Danke für eure Zuwendung.
Gruß Pelle
 

Findefix

Legende
Hab zwar schon edliche Menschen wieder in Brot und Arbeit gebracht, aber die wollten wieder in das System rein aber nicht raus.
Was evtl. In Frage käme ist ein Minijob, er soll mal die Autohäuser abklappern ob sie Fahrer suchen zwecks KFZ Anmeldungen für die Zulassungsstelle. Denn andere Gelegenheitsjob" Bar auf die Kralle" sind oft körperliche Schwere Arbeiten, wie gratis Wohnen aber dafür Arbeiten, das schafft er nicht.
 

Pelle

Foren Inventar
Hier noch ein paar Infos welche ich nich von ihm erhalten habe:

- Führerschein B/BE, T... Boote Küste/Binnen
- Tierwirtschaftsmeister/Fachrichtung Schafhaltung/Schäfermeister...kann Schlachten
- Hatten früher einen Betrieb
- Englisch Kenntnisse vorhanden
- Sehr viel Lebenserfahrung, kann gut mit Menschen reden
- Wollte früher einen Laden für Metalldetektoren aufmachen

Fast wie eine Bewerbung.
Ich denke hier ist noch viel vorhanden.
Der Weg zu Ämtern geht er nicht.
Vielleicht weiß einer weiter oder hat Connection.
 

Braini

Legende
das klingt alles sehr kompliziert Pelle. Wenigstens scheint es ihm nicht so schlecht zu gehen wie wir letztens spekuliert haben. Ohne das System wird es nicht gehen, vorallem wenn es ihm so schlecht geht. Warum will er keine BU-Rente beantragen wenn es ihm so schlecht geht? Einen Job oder Wohnung kann doch möglicherweise nur jemand aus seiner Nähe versorgen. Er wird doch nicht umziehen wollen in seinem Zustand.
 

bx812

Foren Inventar
Ich weiss nicht ob es das noch gibt, ich war als junger Kerl in den 90 gern in (West) Berlin, da gab es von Jobcenter so einen Laden wo man sich zeitig am morgen melden konnte und die haben dann Gelegenheitsjobs vergeben. Hatte dort recht schnell einen Job fuer 6 Monate bekommen. Eventuell gibt es das immer noch.

In Nach Coronazeiten wird es eh schwer wenn man ohne Job dasteht. Ende des Jahres werden die Zahlen der arbeitslos gewordenen Menschen explodieren und das vermutlich auch langfristig.

Letztlich raus aus dem System ist das schlechteste was man tun kann auch und gerade wenn einen die Deppen auf dem Amt nerven. KV brauchst Du RV auch sonst gehste im Alter Flaschen sammeln.
 

Pelle

Foren Inventar
Wenn die Psyche das Problem ist dann würd ich ihn nicht arbeiten lassen. Wäre interessant an was er leidet. Ert dann kann man ihm eine Stelle anbieten die zu ihm passt.
Er leidet wie so viele Menschen an depressiven Verstimmungen. Ich meine noch keine diagnostizierte Depression.
Man sieht ja was ich geschrieben habe. Er hat ja was vorzuweisen. Aber jeder der weiß wie es ist gehandicapte zu sein und Findelkind is körperlich im Arsch, der is nich gut drauf. Der Kopf kann, aber der Körper und die Psyche.
Es gibt wahrscheinlich sehr viele Menschen in Deutschland die viele Kompetenzen haben aber genau aus dem Grund nich arbeiten können.
Ein paar Sachen von einzelnen Usern sind schon eingetrudelt. Mal schauen.
Vielen Dank euch.
 

Jarod71

Legende
Ohne Amt --- mir fällt da spontan Zeitarbeit ein. Entsprechende Personalanbieter sollte es quasi überall geben, das Angebot an Tätigkeiten ist breit. Ich denke das ist eine schnelle Anlaufstelle mit zügiger Aussicht auf Erfolg. Wohnung mag da schon etwas schwieriger werden - oder auch nicht. Ich habe häufiger schon in Schwesternwohnheimen (Krankenhäuser) Unterkunft gefunden- auch als Externer. Das sehe ich ebenso als schnelle Anlaufstelle...alles mal so fix zusammengedacht.

Wo wohnt Findelkind?


Grüße
 

Pelle

Foren Inventar
Ohne Amt --- mir fällt da spontan Zeitarbeit ein. Entsprechende Personalanbieter sollte es quasi überall geben, das Angebot an Tätigkeiten ist breit. Ich denke das ist eine schnelle Anlaufstelle mit zügiger Aussicht auf Erfolg. Wohnung mag da schon etwas schwieriger werden - oder auch nicht. Ich habe häufiger schon in Schwesternwohnheimen (Krankenhäuser) Unterkunft gefunden- auch als Externer. Das sehe ich ebenso als schnelle Anlaufstelle...alles mal so fix zusammengedacht.

Wo wohnt Findelkind?


Grüße
In Berlin.
Aber er will dort weg. Das ist schon ein Moloch.
 

Prolin

Profi
Genau Ötzi das frage ich mich auch.
Kenne ihn absolut nicht und will mir daher keine Meinung bilden, aber jemand der seit Monaten hier über jemand anderes Almosen erhält und jetzt auch noch seinen Job von Fremden suchen lässt hat für mich einfach keine Motivation etwas zu ändern.
Wenn ich arbeitslos wäre und den Zustand ändern wollen würde, würde ich sicher nicht "Freunde" aus einem Forum für mich den Job suchen lassen oder durch Versteigerungen und Almosen von Fremden mein Auto reparieren lassen. Ist einfach gegen meine persönliche Einstellung finanziell und persönlich unabhängig von anderen sein zu wollen, aber das ist jedem selbst überlassen.

In jedem Fall würde ich selbst Initiative zeigen und etwas bewirken wollen.

Das sehe ich bei ihm leider nicht. Zudem fehlen da auch viele Angaben, Alter, Berufserfahrung, wie lange nicht gearbeitet etc. Dazu noch die psychische Verstimmung und die kommende Wirtschaftskrise. Ich sehe da ehrlich gesagt schwarz, wenn er selbst nicht loslegt. In wenigen Monaten werden gute und fleißige Leute arbeitslos werden, die alles daran setzen werden, wieder aktiv sein zu können. Im Rahmen der Wettbewerbsfähigkeit wird er da keine Schnitte haben, wenn ihm selbst ein Forenpost zu schwer fällt. Da hilft dann nur der Weg zum Jobcenter.
 
Zuletzt bearbeitet:

Philx

Bekanntes Mitglied
... wobei ich mal ins blaue schieße und behaupte, dass er aufgrund seiner Qualifikation schon höher qualifiziert ist als 70% der User hier. Wenn man natürlich nichts daraus macht/ machen kann sieht es schlecht aus.
 

Pelle

Foren Inventar
Ich verstehe auch so vieles nicht.
Das mit den Spenden/Verlosungen etc. ist ja vorbei.
Das hatte ich ja auch im aller ersten Thread damals geschrieben, Zitat: es nicht reichen wird ihm aus dieser Situation zu helfen.
Das ist jetzt vorbei und ist Makulatur. Hier bedarf es unendlich viel mehr und breitere Hilfe.
Aber egal.
Was das sich nicht selbst melden, bedanken, initiieren betrifft sehe ich das auch konträr.
Aber ich bin nicht er. Ich habe ihn kennengelernt. Hier im Forum und persönlich. Ihr habt gelesen wie Philx gerade geschrieben hat, dass er sehr qualifiziert ist und war. Warum da selbst nichts kommt weiß ich nicht. Ich sehe nur einen kaputten Menschen dem seine Psyche übelst mitspielt. Aus diesem Grund werde ich nicht urteilen.
Es ist eine Nachfrage. Es haben sich 3 Personen gemeldet und Angebote geschickt. Diese habe ich weitergeleitet. Was daraus wird entscheiden die Entscheider und er. Da bin ich raus.
Ich denke ich bin dann am Ende angekommen. Mehr kann ich such nicht tun.
Aber richten sollen andere.
Gruß Pelle
 

bx812

Foren Inventar
... wobei ich mal ins blaue schieße und behaupte, dass er aufgrund seiner Qualifikation schon höher qualifiziert ist als 70% der User hier. Wenn man natürlich nichts daraus macht/ machen kann sieht es schlecht aus.
Das ist aber wirklich mal ein Schuss ins blaue...
 

bx812

Foren Inventar
Was glaubst Du wie viele Leute hier im Forum einen Hochschulabschluss haben? Nur weil manche so schreiben heisst es ja noch lange nicht das sie ungebildet sind ;-)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten