• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist und dich Vorgestellt hast, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Was ist das / ist es was, oder einfach nur Modeschmuck?

Detektornoob

Mitglied
Gestern war ich an einem (künstlich angelegten) Teich bei mir in der Nähe sondeln und habe neben etlichen Kronkorken auch eben diesen Anhänger/Amulett oder was es auch sein mag gefunden.
Nun interesiert mich natürlich, was es denn tatsächlich ist, oder sein könnte.
Vielen Dank schonmal.
 

Anhänge

Goody

Bekanntes Mitglied
So schwer zu erkennen . Mach mal ein Bild von oben und der Rückseite bitte
 

Detektornoob

Mitglied
finde auch, dass es für modeschmuck zu ungenau gefertigt aussieht. wie gesgat, ich mach morgen mal noch ordentliche bilder.
 

Holti

Administrator - Division B1
Teammitglied
Ich vermute auch was älter das Teil! Hübsch anzusehen auf jeden Fall :thumbsup:

Gewöhn dir bitte gleich am eine Metrika zu nutzen (findest du hier im Forum)
Immer alle Seiten Fotografieren, ggf. im Streiflicht.
Dann noch weitere Angbaben nach Möglichkeit. Material, wie tief gelegen, wo gelegen, magnetisch ..... was halt für Dich bestimmbar ist.
Hilft halt immens solche Ufos zu lösen.
 

eisenhunter

Anwärter
Habe auch ,schon so was ähnliches gefunden , deshalb würde ich sagen das es eine Mittelalterliche Fibel sein könnte.
Die tragen oft ein Kreuzsimbol
 

Detektornoob

Mitglied
Ok, die Metrika wird soeben von meiner Frau ausgedruckt, bringt sie mir dann mit, dann mach ich nochmal Fotos.
Weitere Angaben zum Objekt erstmal: Material, ich habe keine Ahnung :crazy: was ich aber sagen kann, es ist 2,5mm stark, wiegt ca 5g, ist nicht magnetisch und die Rückseite sieht zumindest für mich nicht so aus, als wenn es mal was zum anstecken gewesen wäre, da diese recht glatt ist. Gefunden habe ich es in ca 5cm Tiefe in der Heide an einem kleinen künstlich angelegten Natursee (ca 50mx50m) etwa 2 meter vom wasser entfernt.
Bilder von Vorder und Rückseite kommen dann später wenn ich die Metrika da hab noch nach ;)
 

Braini

Legende
die Stärke des Teiles ist beeindruckend. Soll das ein Schmuckstück sein? Auffällig das an der einen Seite etwas abgebrochen ist. Vieleicht war da eine Befestigung oder Öse dran.
 

Detektornoob

Mitglied
Viel interessanter finde ich die Frage, was mache ich jetzt damit? Habe mir den Detektor wie gesagt ursprünglich gekauft und einen verloren gegangenen Ring meiner Freundin zu finde, nach dem ich nach wie vor noch suche, da wir es leider auch nicht ganz klar ist, wo sie ihr verloren hat... :o-o: hatte mich dann versucht ein wenig schlau zu lesen wie das mit dem sondeln gesetzlich ist und in einem anderen Forum die Aussage bekommen, dass es wohl so eine Art Strandsondeln oder wie man es nennen mag gibt, was ohne genehmigung ok wäre. Darauf hin bin ich nun los gezogen und hab dieses Stück gefunden. Also muss ich es jetzt auf der Denkmalschutzbehörde abgeben?! Ich hätte damit kein Problem, denn, was will ich mit dem guten Stück zu Hause?! Aber bekomm ich dann unter Umständen Probleme, wenn ich es abgebe? Das ist meine Sorge...
 

Braini

Legende
Du darfst das nicht so eng sehen mit dem Sondeln. An öffentlichen Badegewässern ist das alles unproblematisch. Auf Privatbesitz solltest du den Eigentümer fragen wenn du ihn ausfindig machen kannst. Das Teil ist jetzt nicht so alt das es für einen Archi interessant wäre. Entweder du behältst es oder schmeißt es weg. Aber du solltest dir im klaren sein, bevor du den Ring wiederfindest, zumal nicht bekannt wo verloren, findest du noch tausend andere Dinge wo du dann das gleiche Problem haben könntest. Leg es erstmal in den schrank. Wer weiß vieleicht wird das ein neues Hobby von dir und das war mal dein erster Fund.

Kleiner Tip am Rande wenn du nur den Ring finden willst. Suche dir einen vergleichbaren Ring, selbes Material, Edelmetallgehalt und merke dir was dein Detektor für ein Geräusch macht oder Leitwert anzeigt. Dann blendest du alle anderen Werte aus. So vermeidest du das du auch noch viele andere Dinge findest außer den Ring deiner Freundin.
 

Detektornoob

Mitglied
Danke für den Tipp, mit dem Geräusch merken oder der Leitwertanzeige gestaltet sich bei meinem Detektor eher als schwierig ;) ist ein glaub "Duramaxx" denk mal made in china für 160€. Macht aber bisher einen guten Eindruck (für mich als Laien) und soll lt. Herstellerangaben bis 40m Wasserdicht sein, was für mich ein wichtiges Kriterium war, da ich Taucher bin und das Ding auch mal unter Wasser mitnehmen will ;)
 

Braini

Legende
für 160 EUR 40 Meter wasserdicht. Ich bin skeptisch, solltest du auch sein. Die Frage nur süßwassertauglich oder auch salzwassertauglich?
 

Detektornoob

Mitglied
ich glaube beides, aber spielt keine rolle, will ihn nur in deutschen badeseen nutzen und auch nicht auf 40 meter. 40m ist so schon eine "herausforderung" für mich ;) denke auf max 10 meter werde ich ihn mitnehmen. die idee kam auch nur durch eben besagten verlorenen ring, "vielleicht hab ich ihn auch beim tauchen verloren" - von daher musste ein wasserdichter detektor her. und da ich kein profi sondler bin, sollte es erstmal zumindest nicht ganz so teuer sein :)
 

Holti

Administrator - Division B1
Teammitglied
An diese Stelle weise ich auf unsere Nutzungsbedingen hin und erstelle einen Auszug, folgend:

§10 - Rechtsberatung
In der Bundesrepublik Deutschland ist es laut geltendem Recht verboten, eine Rechtsberatung zu leisten, wenn man selbst kein Rechtsanwalt ist. Somit bitten wir darum explizit und klar anzugeben, dass es sich bei Beiträgen, die sich in diesem Bereich befinden, um eine Meinung handelt und diese eine professionelle Rechtsberatung in keinem Falle ersetzen kann! Auf diesem Weg können wir Ärger jeglicher Art aus dem Weg gehen. Bitte vermerkt dies in jeder Antwort solcher Themen betreffend. Somit sind alle auf der sicheren Seite.
 

Holti

Administrator - Division B1
Teammitglied
Zum Thema "Funde abgeben" gibt es hier einiges zu finden, unter anderem auch Erfahrungsberichte wie; Ehrlich sein - Abgeben - dennoch bestarft worden.
 
Oben Unten