• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist und dich Vorgestellt hast, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Top Buddelwetter und nette Funde

Mangil

Experte
Beiträge
366
Bin gestern noch einmal raus und habe bei schöne, aber kaltem Wetter, echt perfekte Konditionen auf dem Feld gehabt.
Oberfläche trocken und ganz leicht angefroren.
Der Boden darunter dafür etwas feucht und locker.
Ließ sich also echt gut graben und übers Feld wandern, ohne das manalles am Steifel und Spaten hatte.

Belohnt wurde ich dann auch mit ein paar netten Gegenständen.

Ein schöner Fingerhut, ein tolles Kreutz, ein Ufo mit einer deutlich erkennbaren Struktur und ein netter alter Kupferknopf.
Zusätzlich mal wieder eine BMG 50 Brandgeschoß (kein Bild)
Und ein flaches Stück Blei, welches evtl sogar mal eine aufgeschlagene Musketenkugel sein könnte. (kein Bild)

Gruß
Der Manni
Du musst angemeldet und freigeschaltet sein um Fotos sehen zu können.
Du musst angemeldet und freigeschaltet sein um Fotos sehen zu können.
 

Anhänge

    Du musst angemeldet und freigeschaltet sein um Anhänge sehen zu können.

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.017
Schoen gefunden. Der Fingerhut sieht schon alt aus! nach dem Foto hier koennte des sogar aus dem MA stammen (wegen der runden Form)
 

Mangil

Experte
Beiträge
366
Schoen gefunden. Der Fingerhut sieht schon alt aus! nach dem Foto hier koennte des sogar aus dem MA stammen (wegen der runden Form)

Super, Danke für den Link.
dann hätte ich schon 2 aus dem MA auf dem gleichen Feld gefunden. Den oben offenen rechts im Bild habe ich auch?
Danke nochmals!
 

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.017
Hab gerad mal bischen was drueber gelesen, ist ja ne richtig spannende Geschichte, Fingerhuete. Wurden teilweise mit in die Aussteuer gegeben, waren also schon wertvoll.
kleiner Auszug
Ab 100 nach Chr. verbreiteten die Römer Bronze-Fingerhüte in Teilen Europas.
Um 1150 Heilige Hildegard v. Bingen; wird ein Fingerhutes erwähnt, als Teil ihrer Aussteuer, als sie ins Kloster eintritt.
Ab 1537 erste Nürnberger „Fingerhüter“ - Ordnung. Darin wird festgelegt, das das Handwerk gesperrt ist, was zur Folge hat, das nur Nürnberger dieses erlernen und später die Stadt nicht mehr verlassen durften, um das Geheimnis des Messings nicht preiszugeben.

Ich koennte mir vorstellen dass das Kreuz mal mit irgendwas ausgelegt war. Emaile oder so
 

Mangil

Experte
Beiträge
366
Hab gerad mal bischen was drueber gelesen, ist ja ne richtig spannende Geschichte, Fingerhuete. Wurden teilweise mit in die Aussteuer gegeben, waren also schon wertvoll.
kleiner Auszug
Ab 100 nach Chr. verbreiteten die Römer Bronze-Fingerhüte in Teilen Europas.
Um 1150 Heilige Hildegard v. Bingen; wird ein Fingerhutes erwähnt, als Teil ihrer Aussteuer, als sie ins Kloster eintritt.
Ab 1537 erste Nürnberger „Fingerhüter“ - Ordnung. Darin wird festgelegt, das das Handwerk gesperrt ist, was zur Folge hat, das nur Nürnberger dieses erlernen und später die Stadt nicht mehr verlassen durften, um das Geheimnis des Messings nicht preiszugeben.

Ich koennte mir vorstellen dass das Kreuz mal mit irgendwas ausgelegt war. Emaile oder so

Da hast du recht, war noch ein kleines Stück Holz oder leder drin, ganz klein und schwarz, an einem der Stifte.
 
Oben Unten