• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist und dich Vorgestellt hast, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Tiefenspule lohnt die sich ?

Tobi

Bekanntes Mitglied
Hallo,ich möchte Fragen,lohnt sich eine Cors Stike Tiefenspule oder ist es rausgeschmissenes Geld ? oder was ist die beste Tiefenspule für einen Teknetics Eurotek pro lte?


danke schonmal für die Antworten

mfg.Tobi
 
Zuletzt bearbeitet:

HIPSNIPER

Legende
Hi Tobi, zuerst sei mal gesagt, dass die Cors Strike 590gr (mit Spulenschutz) wiegt, die originale 20cm wiegt deutlich weniger.
Sie hat bei mir definitiv ca. 20-25% mehr Tiefe gebracht (umgerechnet macht das ca. 4-6cm mehr Tiefe aus).
Flächenmässig bringt sie natürlich das 1,65-fache an Abdeckung hin. Muss jeder selbst wissen ob er die ca. 130€ investieren möchte.
Mir war sie definitiv zu schwer, weil der Eurotek mir viel zu kopflastig wurde und mit der Zeit der Arm etwas schmerzte.
Was ich ebenfalls nicht gut fand, dass die Pinpoint-Funktion des Eurotek nicht mehr so zuverlässig funktionierte.

ALL DIES HIER SIND NUR MEINE PERSÖNLICHEN ERFAHRUNGEN!!
[automerge]1542652312[/automerge]
Hallo,ich möchte Fragen,lohnt sich eine Cors Stike Tiefenspule oder ist es rausgeschmissenes Geld ? oder was ist die beste Tiefenspule für einen Teknetics Eurotek pro lte?


danke schonmal für die Antworten

mfg.Tobi
Frag mal pelledereroberer er läuft schon seid längerem mit der Cors Strike auf dem Eurotek :gutidee:
 
G

Gelöschtes Mitglied 1

Gast
604 Gramm wiegt die Spule für den Teknetiks G2 DETECH ULTIMATE DD. ( inkl Spulenschutz )
Ich selber brauch die große nicht unbedingt werde die auch verkaufen.
 

pelledereroberer

Administrator
Teammitglied
Hallo Miteinander.

Leider fehlt mir hier der Gegenspieler.
Bin ja gleich von Anfang an mit der großen gegangen.
Das Gewicht ist natürlich ein Nachteil. Das macht mir aber nichts aus, da das für mich gleichzeitig Training bedeutet.
Wenn Du aber Arme wie ein Lurch hast, dann solltest lieber die Kleine nehmen.
Die Tiefenleistung wird mit 30-40 Prozent erhöht und die Flächenabdeckung pro Schwenk gar 25-50 Prozent.
Für mich ganz klar die Größe.
Also hängt die Kaufentscheidung von deinem Geldbeutel ab und natürlich deinen Armen:)
 
G

Gelöschtes Mitglied 1

Gast
Das Gewicht ist natürlich ein Nachteil. ? Die Leute haben noch keinen AT Max auf dem Mars Gestänge getragen :)
Ich muss ihn mal wiegen :)
 

bx812

Foren Inventar
Und mein Minelab fehlt natuerlich in der Liste :mad:
Aber ich hol mir woanders ne NEL einzige Frage wenn es ne DD Spule ist lohnen sich 18,75kHz oder bei 7,5 bleiben...
 

Tiberius_XX

Legende
Ich habe vor kurzem meinen Eurotek Pro mit der Cors Cannon Spule aufgerüstet und bin sehr zufrieden damit. Beim ersten Gang habe ich das Gewicht nach einer Weile gut im Unterarm gespürt und musste ein paar Pausen einlegen. Das war aber schon beim zweiten Sondelgang weg. Vielleicht weil ich jetzt Popey Arme habe?! Aber kann auch daran liegen, dass ich mich an das Gewicht gewöhnt habe :)
Auf jeden Fall hat mich die Flächenabdekung beim sondeln sofort begeistert, da ich jetzt schneller laufen kann und schneller Funde habe wie vorher. Mit der Pinpointer Funktion habe ich noch etwas zu üben aber ist doch bei allem neuem so ;)
Ob ich jetzt mehr finde, weil die Corse tiefer suchen kann, kann ich noch nicht sagen. Dafür war ich leider, wegen Zeitmangel, noch zu wenig damit unterwegst.
Aber alleine weil ich jetzt schneller mehr Fläche absuchen kann, hat sich für mich die Kaufentscheidung und der Kaufpreis total ausgezahlt.
Für den Spass den ich mit dieser Spule habe, finde ich den Preis von 150€ total angemessen und eine super günstige Aufrüstung für ein richtig geiles Hobby.
In anderen Hobbys muss man schon um einiges mehr Geld investieren ;)

Grüße
 
G

Gelöschtes Mitglied 1

Gast
Wenn das Gewicht zu schwer ist gibt es ein gutes Mittel. Es gibt für Detektoren eine Art Kurt zum umbinden.
Das nimmt das Gewicht etwas vom Arm.
 

Zettface

Ritterschaft Christi
Hab die Cors Strike jetzt auch ausgiebig testen können Das Ding geht sogar 100 Meter neben einer Hochspannungs-Freileitung noch sehr gut.
Hab die Empfindlichkeit einfach runtergestellt und sie schiesst immer noch bis 20 cm in das Feld.
Die Tiefenleistung lässt sich allerdings wohl nur auf wenig belasteten Flächen voll nutzen weil man sonst eigendlich fast das komplette Feld auf "Links" drehen kann.
Für mich war es eine gute Wahl. :dance:
 

Jarod71

Legende
Hinsichtlich des Gewichtes mal eine kurze Anmerkung.
Man kann 1700g nicht zwingend mit anderen 1700g Gewicht vergleichen was die Belastung und das Gewichtsempfinden betrifft. Es ist schon relevant wo dieses Gewicht auftritt. Ein Akkupack am oberen Ende der Armunterstützung wirkt sich beim schwenken anders aus als das gleiche Mehrgewicht am Stabende.
Stichwort Massenträgheit und Hebelwirkung. Daher finde ich die Gewichtsvergleiche immer etwas wenig aussagekräftig.
Das aber nur so am Rande...
 

Tiberius_XX

Legende
Ich bin mit meiner Cannon Spule auch ziemlich zufrieden. Ich laufe etwa doppelt so viel Fläche ab wie mit der kleineren Standardspule in der gleichen Zeit. Was sehr angenehm ist. Und wenn die anzeige 20 cm anzeigt, dann liegt es auch in etwa 20 cm tiefe.
Jedoch vermisse ich oft die genauere PP Ortung der Standardspule. Ist aber nicht so schlimm. Könnt nur manchmal die Schaufel vor Frust in den Acker schleudern weil ich grabe und grabe und grabe und
dann ists doch wo anders :D Kommt aber zum Glück nicht sehr oft vor ;)
Da muss man schon abwägen was einem wichtiger ist.
Gerade bei kleineren teilen ist es dann schwieriger zu lockalisieren. Die zeigt der Cannon nämlich sehr schön und klar an. Tiefere Signale habe ich bei der Cannon auch mehr als bei der Standardspule.
Man kann ja die kleine Spule auch einpacken und mitnehmen, habe ich mir schon oft gedacht und hab se dann doch nie dabei wenn ich se brauch :banghead:
 

Sondengeher

Foren Inventar
Wie gesagt hat jede Spule Vor und Nachteile und andere Eigenschaften
Tiefe ist nicht alles,weil dann sind die kleinen Silbernen weg
Meine Nel Big habe ich wieder verkauft
 

windi

Anwärter
Ich laufe ua. mit der Cors Giant auf dem Garrett ACE 400i. Das Gewichtsproblem habe ich mit einem Gummiseil gelöst das an der Spule mittels Haken und Kabelbinder befestigt wird. Das obere Ende des Seils befestige ich mittels Haken an meiner Suchtasche auf Brusthöhe.

Ob die Suchtiefe jetzt wirklich größer ist kann ich nicht sagen, da ich bisher nur max. 30-40cm tief gebuddelt habe. Dafür habe ich auf 40cm noch relativ kleine Objekte gefunden.

Problem ist das man sich oft einen Wolf sucht da der Pinpointermodus nicht mehr sehr genau ist wenn das Objekt tiefer liegt. Mit etwas Übung geht es aber.
Problematisch ist es auch wenn ein sehr kleines Objekt (zb. ein Stück Blech von weniger als 0,5cm) das sehr Oberflächennah liegt, man meistens weit entfernt von dem Objekt buddelt.
 

Findelkind

Moderator
Teammitglied
Schön wenn man Ideen hat :thumbsup:
ansonsten gibt es ja auch ein fertiges System

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/metalldetektor-tragesystem/1118122796-242-1137

Das Problem das bei Jahrelangen "schleppen" beim Schwenken eintreten kann,
ist das sich der Verschleiss in den Handgelenken und auch im Arm bemerkbar macht,
ist auch immer zu unterscheiden ob ich mal 1-2 Stunden gehe oder wirklich
jeden zweiten Tag mir sowas über mehrere Stunden antun möchte.
Beim Acker habe ich durchaus noch etwas Verständnis wenn man etwas mehr Fläche machen möchte,
obwohl ich da auch schon oft beobachtet habe,das einiges leicht"angekratztes"überlaufen wird
aber wenn ich manche Sucher sehe die dann damit auch noch im Wald unterwegs sind,
kann ich nur den Kopf schütteln,jedenfalls bei uns wo wirklich vieles dicht bewachsen ist.

Wenn man auch irgendwann in den Bereich kommt extrem Schwere Spulen zu benutzen,
sollte man auch daran denken das dieses sehr Gestänge lastig ist und es dadurch auch
mal zum Bruch oder sonstige Beschädigungen(Halterung) kommen kann.

Aber wie überall .... jedem das Seine ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben