• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist und dich Vorgestellt hast, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Sonntag Abend

daaners

VIP User
Beiträge
1.028
Bin heute mal bei Dunkelheit los, nach dem ich die Beleuchtung des GM 5 kennengelernt habe. Ich bin zu dem Bleiacker gefahren und die Strecke die ich schon mal mit dem Garrett 300 i abgegangen bin nochmals entlang, und siehe da, wieder 7 Bleimurmeln, ein paar UFOs Draht, einen Knopf und eine Mun. Hülse (der übliche Schrott war auch dabei. Zu den Musketenkugeln, das waren jetzt ca. 20 St. auf eine Fläche von 250m2, ist das Normal??

Das eine Ufo sieht mir wie eine Innerei einer Uhr oder einer sonstigen Anzeige aus.

Die "Spitze". was könnte es gewesen sein, ich denke evtl auch en einen Zusammenhang mit den ca. 3Km entfernten Flugplatz aus dem WK2 ist möglich, ich weis nur nicht wie, evtl. ein Teil eines Bombenzünders???

Am Freitag war ich noch kurz in der Nachbarschaft eine neuen Acker ansondeln und gleich eine Münze, eine 5 Reichspfenninge aus Alu in sehr schlechtem Zustand. Am Samstag in einem Wald in dem anscheinend öfters Manöver abgehalten wurden, Funde: ein Magazin von den Amis, Übungsmun.hülsen, und die 12mm glaub ich, Hülsen und ein Projektil dazu.
 

Anhänge

    Du musst angemeldet und freigeschaltet sein um Anhänge sehen zu können.
F

Fear_me_Punk_11

Gast
Daaners,
Musketenkugeln sind schon ziemlich fett.Ich mein 19mm.deine sehn da echt nach Jagdbüchse aus.
das teil in bild 3 und 4 hab ich auch.
kann das eine art Zeitzünder für Bomben sein?
jedoch schöne Sachen.davon ab.bei der nächsten Suche ist ne Silbermünze fällig.;)
 

daaners

VIP User
Beiträge
1.028
Danke, sag mir wo die silbernen liegen und ich zeig dir 2:)

Jagdbüchse kann auch sein, mal sehen wie groß das Gebiet mit den Kugeln noch ist.
 
F

Fear_me_Punk_11

Gast
Bleikugeln datiert man ja vor 1900.
in die gründerzeit um 1870 und früher.
oft sind jäger und soldaten im gleichen Wald unterwegs.auf Truppenübungsplätzen.
ich hab mal 3 dicke Muketenkugeln im 15m Radius nahe einer Wasserburg (Wendringsen-Hagen Vorhalle) gefunden.
ist wohl nicht unüblich mehrere an einer Stelle zu finden.
die kleinen stammen aus einer Jagdbüchse,aber aus welcher Zeit? bis wann haben Jäger runde Kugeln verschossen?
ich glaub die sind über 100 Jahre alt.
hat jemand da jemand mehr Ahnung und infos?
 
Oben Unten