• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist und dich Vorgestellt hast, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Sondler(Metallsucher) findet Granate in Nürnberg, die bei Reinigung explodiert! Er ist schwer verletzt!

Onkel Horscht

Moderator und Detektor Schrauber
Teammitglied
Nachdem es private Kampfmitteldienste gibt, kann es passieren, dass Du zahlen musst. Daher immer über die Polizei.
 

Pelle

Foren Inventar
Es gab ja diesen Fall vor 1. Jahr in München-Freimann.
Eine Bewohnerin möchte in ihrem Garten garteln und findet Mun.
Sie ruft jemanden vom Räumungsdienst an, der erst einmal feststellt, dass dort noch mehrere Geschosse im Erdreich versteckt sind und gibt der Dame einen Kostenvoranschlag von 12.000€.
Nun stellt sich beim Baggern nach und nach fest, dass dort noch mehr als viel verborgen ist und zum Vorschein kommt.
Es muss Polizei, Feuerwehr, privater Sicherheitsdienst und noch vieles weitere geordert werden. Der Zeitraum weitet sich aus.
Schlussendlich findet man bei der Bewohnerin 16t Munition aller Art. Kosten 2, 2 000 000 Euronen.
Der Freistaat und die Stadt München mussten die aufkommenden Kosten begleichen. Vorerst. Es läuft immer noch vor Gericht, wer nun die Summe schlussendlich zahlt. Die alte Dame?
Es gibt nie eine 100 prozentige Sicherheit, dass man nichts zahlen muss.
Es im Boden zu belassen ist wie ich finde, nicht richtig. Aber das ist meine moralische Meinung und Ansicht.
Ich denke da so, ich melde meine Funde (Munition) bei der örtlichen Polizei. Die holt sie ab und gut is. So war und ist es auf staatlichen Anlagen (Wäldern).
Bei privaten Äckern sieht das anders aus, wie wir ja schon mehrfach gehört haben.
Am besten erst gar nicht so große Sachen finden und schon gar nicht mit nach Hause nehmen. Sonst wars das mit Sondeln und anderen schönen Dingen;)
Gruß Pelle
 

Günther

Legende
Nur um mal mehr Spaß reinzubekommen, ich finde jeden Tag eine Granate, liegt jeden Abend neben mir im Bett.
Spaß auf Seite, laßt sowas auf jeden Fall immer liegen und ruft die Polizei und tragt sowas nie nach Hause, ihr gefährdet nur eure Gesundheit und die eurer Mitmenschen.
 
Zuletzt bearbeitet:

ravini01

Profi
Funde die mit einer Wünschelrute gefunden werden sind glaub ich von der Kostenfrage ausgenommen. Also immer ein Stück Draht dabei haben.
Wer kann einem schon das Gegenteil beweisen. Natürlich sollte der Metalldetektor nicht mehr daneben liegen.
 

Spargelstecher

Mitglied
Wie konnte er nur?:eek:
Ich meine ne Patrone mag ja noch so dahinschleichen aber ne Granate?

Hätte nicht gadacht, dass solch Verrückte draußen rumrennen:confused:
 

Sondel Herby

Foren Inventar
Wieso, nimmst du die Granaten nicht mit? Ich hab schon ein halbes Zimmer voll. :roflmao:

Nee, war Spaß. Aber auch ein Geschoss kann gefährlich sein. Es gibt welche z.B. mit Brand oder auch mit Sprengstoff. Also auch davon Finger weg.
 
Oben Unten