• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist und dich Vorgestellt hast, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Schatzsuche endet mit langjähriger Haftstrafe (in Großbritannien)

Pelle

Foren Inventar
Danke für den interessanten Beitrag.
Wer von euch Vikings die Serie über Wikinger kennt, wird sich daran erinnern. Raubzüge in Wessex. Sehr interessant.
 

Ötzi

Moderator
Teammitglied
Also ich würde sagen bischen Fett die Strafe.dafür würde ich nicht verraten wo der Rest geblieben ist :whistling:
 

Sondel-Oink

Legende
Die sind doch neben der spur , die das gemacht haben . Ich habe lange jahre in schottland gewohnt , und dort auch gesondelt . Sowie in schottland , als auch in england , ist ers legal zu sondeln . Sollte man etwas finden , muss es abgegeben werden , und man kann damit rechnen dass der staat einem , bei einem seltenen fund , den entsprechenden wert in barer münze bezahlt . Dieses fundgeld muss aber zu 50% mit dem landbesitzer geteilt werden .
Wird der fund nicht als kulturell wichtig angesehen , kann der finder diesen behalten , muss ihn aber wiederrum mit dem landbesitzer teilen , soweit dieser darauf wert legt .
Von diesem gesetz könnten sich die deutschen archis mal eine scheibe abschneiden , wenn sie nicht so verdammt überzeugt von sich selbst wären .
Mfg S-O
 
Oben Unten