• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist und dich Vorgestellt hast, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Rheinland Pfalz- Sondengänger und Archäologen -und es geht doch!

ROCKY-1971

Legende
Beiträge
744
Es wird ja auch mal zeit das sie merken
Das wir ja doch nützlich sind für die Archäologen
Das ist ein guter weg
Mann sollte immer zusammen Arbeiten
Nie dagegen
Nur gemeinsam sind wir ein Starkes Team
 

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.008
Nein Antrag auf eine NFG ist abgelehnt worden ohne das derjenige ueberhaupt ne Sonde hat
 

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.008
Nein, ist aber nicht der erste der in Hessen abgelehnt wurde und wird auch nicht der letzte sein. Du musst Dich hier halt fragen welche Strategie Du beim Antrag verfolgst. Naiv dumm oder Familienschatzsuche oder wissenschaftliche Suche.
Jede der Varianten kann falsch sein
 
V

Venator

Gast
Ich kann @Nobody nur zustimmen!

Ich brauch und möchte keine. Überall ist man abhängig. Da sollte man wenigstens was das Sondeln betrifft frei sein und seine Freiheit ausleben.

Wie schon oft erwähnt:
Wir Sondengänger sind keine Verbrecher!
Es läuft genug Scheisse und gibt genug andere Probleme in diesem Land.

Freiheit für alle Sondengänger. Nur gemeinsam sind wir stark. Darum lasst uns keine kleinkarierten Grabenkämpfe führen - sondern zusammenhalten!
 

Onkel Horscht

Moderator und Detektor Schrauber
Beiträge
1.333
Ich finde das mit der NFG nicht ganz so verkehrt - es geht ja darum gezielt nach BD zu suchen. Dann sollte man schon ein bisschen Erfahrung im Umgang mitbringen (oder erwerben) und auch das passende Verantwortungsgefühl. Um Nachbars Ring im Blumenbeet zu suchen oder den Schotterteich zu entmetallen braucht man ja keine NFG. Das sind ja auch zwei völlig unterschiedliche Ziele bei der Suche mit dem Detektor.
 

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.008
Ich finde das mit der NFG nicht ganz so verkehrt - es geht ja darum gezielt nach BD zu suchen. Dann sollte man schon ein bisschen Erfahrung im Umgang mitbringen (oder erwerben) und auch das passende Verantwortungsgefühl. Um Nachbars Ring im Blumenbeet zu suchen oder den Schotterteich zu entmetallen braucht man ja keine NFG. Das sind ja auch zwei völlig unterschiedliche Ziele bei der Suche mit dem Detektor.
Das mag sein. Da aber eine Antwort immer vom jeweiligen Sachbearbeiter abhaengt besteht natuerlich die Frage - wie stelle ich den Antrag. Was schreib ich rein.
 

erik ( Bumbastik )

Foren Inventar
Beiträge
3.234
Das Video ist nicht schlecht gemacht. Aber das stimmt das eine sagen und machen.

Was nfg betrifft es reizt schon eine zu haben aber wen man immer wider hört das man fast drum betteln muss Hmmm da vergeht mir die Lust.


Eventuell können die eine nfg in Hessen haben ein wenig erzählen wie es so bei euch abgelaufen ist war.
 

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.008
Bei den einen gehts wohl direkt nach nem Anruf und einem persoenlichen Gespraech, bei den anderen gar nicht. Kommt vermutlich auf Sachbearbeiter / Tageszeit / Guete des Mitaggsessen an oder die haben ein bestimmtes Kontingent was sie pro quartal rausgeben... Wer weiss (ich hab aber keine beantragt ;-))
 

Zettface

Ritterschaft Christi
Beiträge
1.342
Eure Meinungen sind sehr Interessant für mich.
Bevor wir uns hier kloppen. Es gibt bei uns im Landkreis nur einen Ehrenamtlichen Sondengänger der auch schon sehr gesetzteren Alters ist.
Vielleicht versteht ihr jetzt besser was mein Plan ist.. LG.
 

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.008
Hier gibts so viele das es mehrere NFG´s fuer eine Gemarkung gibt..
 
T

Thom

Gast
Glaube ich nicht Erik. Ich ich habe mit einem Herr Becker ein Gespräch gehabt habe, dann ein paar Scherben gesammelt erstmal ohne MD und dann gab es das Batt Papier. Er war sehr freundlich und hat das alles auf sehr fairer Ebene geregelt.
 
Oben Unten