• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist und dich Vorgestellt hast, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Meldepflicht ?

M

Mitglied 300

Gast
Hallo Leute.

Ich bin neu im Hobby. Habe natürlich nun manches gelesen und mitbekommen.
Da ich mich bemühe ordnungsgemäß zu handeln hab ich mich bei der Landesarchäologie in Speyer um eine Nachforschungsgenehmigung beworben.
Scheinbar wird das mit der Genehmigung erst (wenn überhaupt) in 2019 klappen.

Wenn ich zwischenzeitlich mit Erlaubnis auf einem Acker Sondle und dort was finde, z.B. Römerzeit (alte Münze oder so), muss ich dann jede einzelne Münze, egal in welchem Zustand, melden?
Danke für Eure Tipps.

Viele Grüße
Sepp
 

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.021
Nö. Die haben 1000de. Solltest selbst wissen ob Du was meldest. Sicherheitshalber - und das sage nicht ich sondern die DSU solltest Du wenn Du einen Fund von historischer Bedeutung - vielleicht aber auch einfache Funde - melden moechtest einen Anwalt kontaktieren da es - je nach Bundesland - sein kann das man Dir einen Strick daraus dreht.
 
D

Deleted324

Gast
Hi!

Ja, mit Speyer tüftele ich auch gerade. Umgekehrt: Der jetzige 'Macher' geht zum Jahresende in Pension, eine Neubesetzung ist nicht vorgesehen. Sie WOLLEN es weiterführen, haben auch Ideen, was sie beibehalten und was ändern wollen, wollen auch die halbjährlichen Treffen beibehalten, weiterhin Schulungen anbieten und wollen weiter mit Sondengängern zusammenarbeiten. Fragt sich nur noch, WIE. Vor 2019 wird es definitiv nichts mehr werden - und dann ist offen, wann überhaupt. Bisher haben sie wohl über 100 Sondengänger 'genehmigt' - allerdings ist aus Sicht der GDKE jeder Betrieb eines Metalldetektors ohne NFG, völlig egal ob auf dem Acker oder mit Genehmigung oder Auftrag oder wie auch immer von vornherein eine Ordnungswiedrigkeit - ich habe es wörtlich so nachgefragt: AUCH auf Spielplätzen. :questionmarks::questionmarks: Also, da wissen Sie offensichtlich selbst nicht, von was sie reden. Mein Kenntnisstand ist da ein wenig ein anderer... Aber, das letzte Telefonat mit der GDKE hat mich spontan und sofort der DSU 'zugeführt' :D

Aber, in der Kurzversion: Ich gehe nicht davon aus, vor Ende des ersten Quartals, eher des ersten Halbjahres, was von denen zu hören.

LG,

Markus
 
N

Nokin

Gast
Dazu muss ich mich ja jetzt auch mal kurz melden..
Ich hab mich ja nu auch bei meinem Archi um eine Genwhmigung beworben..das ganze ist auch schon beim Landesamt. Ich warte jetzt quasi auf den Termin für den Lehrgang (kann auch ansch. noch dauern).

In der Zwischenzeit geh ich natürlich trotzdem los. Was, wenn ich jetzt was spannendes finde was für die Vögel interessant sein kann?

Dann kann ich ja jetzt ja schlecht losgehen und sagen „hier guck mal, hab ich beim sondeln ohne Genehmigung gefunden“ oder?
Dann wäre das ja illegal das ich ohne Genehmigung los war....:confused:
 
G

Gelöschtes Mitglied 1

Gast
Wie reagieren da in Speyer wenn ihr sagt ihr kennt den Babarenschatz Finder ?
Oder behandeln die jeden der nachfragt nach NFG normal ?
 
F

Fear_me_Punk_11

Gast
Ich sondel auf Äcker mit Erlaubnis so far die Bauern am Acker zu finden sind,im Wald freestyle
 

Zettface

Ritterschaft Christi
Beiträge
1.342
Dann kann ich ja jetzt ja schlecht losgehen und sagen „hier guck mal, hab ich beim sondeln ohne Genehmigung gefunden“ oder?
Dann wäre das ja illegal das ich ohne Genehmigung los war....:confused:
Hey Nokin, da ich deinen Archäologen kenne möchte ich eigendlich ausschliessen das es von dieser Seite zu Problemen kommt.
Es gibt da ein paar Dinge die du im Falle des Fundes beachten musst - das ganze ist wichtig damit man später nachvollziehen kann woher der Fund stammt. Es ist ein riesiges Puzzle mit Milliarden Teilen die über die Fundmeldungen wieder zusammengesetzt werden können.
1. Möglichst vorher mit dem Besitzer des Feldes reden -schwierig den Eigentümer herauszufinden. Datenschutz!
2. Im besten Fall den Fund von dem du meinst das er besonders ist in Fundlage Fotografieren.
3. Nimm dir Zeit und achte auf andere Dinge im Fundloch. Scherben Stoffreste.. naja alles was da nicht hingehört.Weist schon.
4. Lege das Stück sehr vorsichtig frei. Tauchen weitere Stücke auf dann grabe sie nicht! aus.
5. Schnapp dir dein Smartphone und speichere irgendwie die Koordinate .
6. Mach das Loch wieder zu und kennzeichne es unauffällig ( kleine Astgabel oder so).
7. Wende dich mit den Daten (am besten bei Google Maps eingefügt und ausgedruckt) und dem Fund an deinen Archi.
8. Sollte dein Fund wirklich Interessant sein kann der jetzt alles weitere anhand deiner Aufzeichnunen veranlassen und du hast dich nicht des Raubgrabens schuldig gemacht.
Das alles wird aber auf dem Lehrgang beigebracht und anschliessend auch praktisch geübt. Immer dran bleiben . Die ganze Sache hat auch viel mit vertrauen zu tun.

Natürlich wissen die Leute in Hannover das wir alle sowieso Sondeln , die sind ja nicht blöd.....;)
 
Zuletzt bearbeitet:

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.021
2. Im besten Fall den Fund von dem du meinst das er historisch ist in Fundlage Fotografieren. < da faengts doch schon an. Du solltest ja wissen wie ein Fund aussieht wenn Du Ihn dann mal hast gerad wenns was kleines ist und Du ewig mit dem Pointer rumeierst. Zetti, das ist was was auf dem Blatt Papier schoen aussieht.
 

Zettface

Ritterschaft Christi
Beiträge
1.342
2. Im besten Fall den Fund von dem du meinst das er historisch ist in Fundlage Fotografieren. < da faengts doch schon an. Du solltest ja wissen wie ein Fund aussieht wenn Du Ihn dann mal hast gerad wenns was kleines ist und Du ewig mit dem Pointer rumeierst. Zetti, das ist was was auf dem Blatt Papier schoen aussieht.

Jetzt geht das wieder los...
Lass es sein wenn du es nicht so machen willst.Ich gebe diese Infos an jemanden raus der einen Lehrgang besuchen und eine NFG haben will. Jetzt weiß er zumindest was in NDS gefordert wird. Ich für meinen Teil halte mich daran und habe Null Probleme.
Aber wie gesagt .Jeder so wie er mag. Dann bitte aber nachher nicht jammern wenn es zu rechtlichen Problemen kommt.
 

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.021
Wie oft warste denn jetzt schon draussen hast gegraben und was aus dem Loch geholt was Du gar nicht mal identifizieren kannst?
Ganz ehrlich das ist BS was da steht voellig realitaetsfern. Hat nichts mit NFG oder nicht zu tun. Der Ablauf ist Bloedsinn. Und Genau das wird von dem Herren in England so gesagt genauso wie von Anwaelten auf Verhandlungen.
 
D

Deleted324

Gast
Wie reagieren da in Speyer wenn ihr sagt ihr kennt den Babarenschatz Finder ?
Oder behandeln die jeden der nachfragt nach NFG normal ?

*g* Ich hab' mich geoutet und keine Probleme deswegen gehabt. Die behandeln glaub jeden als eigene Persönlichkeit. Nett und auch 'sondel-kompetent' - nur halt leider zu arg von der eigenen Wunsch-Ansicht voreingenommen. Auf der anderen Seite wurde im gleichen Gespräch auch 100% anerkannt, dass Sondengänger jede Menge wertvolle Arbeit leisten, die die Behörde, bei der Personaldecke, gar nicht leisten KANN.
Es ist ja leider echt so - die Interessen beider Seiten sind schwer unter einen Hut zu bringen, Kompromisse SIND schwierig und auf beiden Seiten sind viele Köpfe ziemlich 'verhärtet'. Gefordert wäre halt allmählich echt mal der Gesetzgeber - und der tut, was er am besten kann: :waiting: ...abwarten...
Aber, egal wie, nach dem echt netten Kontakt zu Speyer sehe ich dem weiteren Verlauf erfreut-entspannt entgegen. Eine Sache suche ich noch, vielleicht hat dir hier jemand: Es gibt doch da ein Urteil vom Amtsgericht Landau, eben irgendwie genehmigte Ackersuche und keine Ordnungswiedrigkeit und so. Hat da hier jemand das Aktenzeichen?
 
G

Gelöschtes Mitglied 1

Gast
Es kann ja auch sein sie haben von dem Fall gelernt und wollen nicht das alle Sondler ihre Funde erst extra nach Bayern fahren müssen um nochmal zu finden :)
 

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.021
Du weist genau was ich meine..... PS. Habe von allen Funden Bilder und Koordinaten ....
[automerge]1538767401[/automerge]
Soso Blödsinn also. Gut das du nicht auf dem Lehrgang warst.
Lehrgang, das ich nicht lache! Bloedsinn ist das was Du dort geschrieben hast! Ich bin zur Zeit jeden Tag auf den Sch.. Feldern unterwegs und in mindestens der Haelfte aller Faelle kannst Du nicht gleich sehen was Du da hast. Und weisste was ich Dir da uebel nehme? Einem Anfaenger suggerierst Du das er den Fund identifizieren muss um zu sehen ob es was relevantes, historisch wertvolles ist. Was macht er? Rubbelt mit dem dreckigen Handschuh oder Finder auf einer eventuell wertvollen Muenze rum. Ich kanns nicht einschaetzen, aber wenn Du das da fuer bare Muenze nimmst denk ich das Deine Suchen eher am Schreibtisch als auf dem Feld stattfinden.
Over and Out
 
Oben Unten