• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist und dich Vorgestellt hast, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Klassische Funde und Ufos

Prolin

Experte
Die letzten Runden waren eher von mäßigem Erfolg. Münzleichen die man noch identifizieren kann aber gewöhnliche Umlaufmünzen waren, viele Bleiplomben, Geschosse und Hülsen. Ein Schlitzröschen war dabei, ein Siku VW Käfer, Bleipferdchen und ein Knopf, der anhand der Öse etwas älter aussieht.

Neben den klassischen Funden habe ich 2-3 Ufos, die gerne bestimmt werden können.

-Oben im Bild das rundliche Blech könnte Teil einer Taschenuhr sein?

-Die rechte Schnalle sieht meines Erachtens etwas älter aus

-Die merkwürdige schwarze Scherbe sieht aus wie eine schwarze Tonscherbe, ist aber aus Metall, vermutlich etwas bronzeähnliches und ist eindeutig verziert.

-Warum ist das eine „Geschoss“ grau und mit Riefen durchzogen? Ist es überhaupt ein Geschoss?

-Das rundliche oben sieht mir aus wie der Fuß eines alten Zinngefäßes zB..

-Alle Hülsen in der Tüte (exakt 50 Stück) habe ich in einem einzigen Loch gefunden. Zuerst war ich euphorisch, da ich gehofft habe dass es sich um einen Hortfund handelt und ich jetzt noch weitere alte Objekte finden könnte. Blieb aber bei den Hülsen.
 

Anhänge

Joachim

Legende
Klasse Funde .
Ich freu mich schon über 1nen Knopf oder 1ne Münze .
Ich weiss nicht was du hast!??.
Aber konkret und klar .DAS MIT DER MU WÜRD ICH MAL SCHNELL UND GENAU ÜBERDENKEN.Brandgefärlich!!!!.
 

Pelle

Foren Inventar
Schöne und bereitgestreute Funde.
Das runde neben dem Auto könnte von einer Taschenuhr sein. Und das andere runde Ding sieht aus wie ein Deckel. Der Deckel von einem Gefäß könnte richtig sein.
Die Geschichte zu den Hülsen würde mich interessieren.
Gut gefunden.
 

Prolin

Experte
Ja natürlich, das waren nur leere Hülsen ohne Gefahrenpotenzial.
Der Hülsenhortfund war auf der Spitze eines kleinen Hügels/Bergs vor meinem Wohnort. Ich schätze mal dass von dort oben aus auf Feinde geschossen wurde. Ich war nämlich am Folgetag auf einem tieferliegenden Acker der quasi in Schussrichtung etwa 300m entfernt lag und habe dort 5 Geschosse innerhalb von 5 Minuten gefunden. Vielleicht waren das tatsächlich die Geschosse der Hülsen die ich vorher gefunden habe :D

Anbei noch ein Bild der 50 Hülsen aus dem Loch.
 

Anhänge

Braini

Legende
Hast du ja ein buntes Allerlei ausgegraben. Gratulation. Zu deinem vermeintlichen grauen Geschoß würde ich was sagen wollen. Bei den anderen Ufos, Sorry. Ok, das eine neben VW, wie Pelle schon anmerkte, Taschenuhr.

Vermutlich ist es kein Geschoss/Projektil. Obwohl ich auch schon einige gefunden habe die dem Material gleichen, aber nicht der Form. Man könnte auf Blei tippen, aber auch Zink bildet diese Patina. Die Rillen in der Längsform sind untypisch für Projektile dieses Materials oder Alters. Auch ist es zu spitz für ein Projektil aus dem Material wenn es eins wäre. Ich vermute das es eher von etwas längerem abgebrochen ist. Aber leider keine Ahnung von was.

Die 50 Hülsen ein Loch, oder leicht gestreut? wenn wirklich Loch , dann tippe ich eher auf Vergraben. Und das Cal.50 Projektil würde ich sorgsamer bahandeln als den Rest.
 

Prolin

Experte
Klasse Funde .
Ich freu mich schon über 1nen Knopf oder 1ne Münze .
Ich weiss nicht was du hast!??.
Aber konkret und klar .DAS MIT DER MU WÜRD ICH MAL SCHNELL UND GENAU ÜBERDENKEN.Brandgefärlich!!!!.
Man muss dazu sagen, dass die oben genannten Funde aus 3 Sondeltouren stammen und insgesamt etwa 6-8h Zeit gekostet haben :D Das ist für meine steigenden Ansprüche völlig inakzeptabel, aber gehört eben dazu. Da waren wirklich teilweise 2h bei, wo ich nur Schrott aus der Erde gezogen habe...
 

Prolin

Experte
Hier sind einige dabei (beachte welche mit den Schuppen).
Danke für die Bestimmung, die eine dargestellte Schelle mit den Schuppen passt wirklich ganz gut. Aber haut das von der Größe hin? Auf den Bildern sehen die Objekte sehr klein aus. Mein gebrochenes Stück der Schelle ist 3-4cm groß und stellt ja nur einen kleinen Teil der Glocke dar. Die Glocke müsste demnach sehr groß gewesen sein. Aber ansonsten passt das, da man auf der Rückseite sieht, dass das Objekt hohl gewesen sein muss :)

Meinst du die kleine runde mit verbogenem Mittelsteg? Sie wurden sehr lange im Gebrauch. Meist werden die in 15.-17. Jh. datiert. Sie wurden aber auch viel später verwendet. Sie sind quasi zeitlos.
Ja genau, ich meinte die Schnalle wovon es ein Einzelbild auf meiner Hand gibt, mit dem rundlichen Steg.
 

Hamsterson

Legende
Dann war es eine grosse Schelle.

Ich meinte die kleine runde Schnalle.

Bei der quadratischen aus Eisen/Stahl bin ich mir gar nicht sicher, ob es eine Schnalle ist.
 
Oben Unten