• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist und dich Vorgestellt hast, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Kampfaxt 9. - 10. Jhd

bx812

Foren Inventar
Zum Vatertag mal wieder in meinem Lieblingskeltenwald gewesen, an einer neuen Stelle diesmal und siehe da ein Axtkopf - abgebrochen. Aufgrund der Schaeftung ging ich ersteinmal vom 15. Jhd aus. Aber irgendwie sah sie anders aus. Und siehe da, relativ zuegig fand ich genau das Gleiche Exemplar auf einer Auktionsseite (Form genauso, meine ist nur etwas groesser.) Siehe da, 9. - 10. Jhd. Ich habe mal ein Bild mit einem gedachten Schaft gemacht, da sieht man das diese Axt nicht wie herkoemmlich rechteckig zum Schaft aufsitzt sondern eine Neigung nach oben hat. Wenn man die Ortschronik so liesst mussten viele der Bauern damals oft jahrelang in Kriege ziehen. Der Axt sieht man auch Epuren an die nicht vom Rost stammen, da muss einer ganz schoen zugelangt haben. Hab mich gefragt was wohl aus dem geworden ist nachdem die Axt gebrochen war... ausserdem kam noch ein Frankfurter Heller von 1820, nicht mehr so schon aber man konnte ihn identifizieren und ein UFO..

EUPY6048[1].JPG IMG_1477[1].JPG IMG_1467[1].JPG IMG_1464[2].JPG

IMG_1475[1].PNG

UFO Blei

IMG_1468[2].JPG IMG_1469[1].JPG IMG_1470[1].JPG
 

bx812

Foren Inventar
Die wird wieder heile ;-) am We noch mal schaun ob die zweite Haelfte noch kommt, ansonsten habe ich schon Eisenpulver und Epoxitharz bestellt :) Hab noch eine halbe Breitaxt aus Zeiten der Voelkerwanderung die war jetzt 1 Jahr im Wasser und kann jetzt vervollstaendigt werden.
 

bx812

Foren Inventar
Ich sag mal so, wir haben hier die Einschaetzung eines online Auktionshauses. Wenn die daneben liegen sind sie ganz schnell mal Ihr Geschaeft los. Wie ich oben bereits erwaehnte sind der Winkel zum Schaft und auch das Schaftloch - vorn verstaerkt Bild 4 - ungewoehnlich. Der schraege Sitz des Axtkopfes auf dem Schaft veraendert den Einschlagwinkel auf das Objekt. Die verstaerkte Front des Schaftloches gibt mehr Stabilitaet gegenueber Schlaegen von vorn. Ea gibt es auch eine breite Schlagmarke darauf. Ein Bild vergass ich, auf dem sieht man den schraegen Sitz des Axtkopfes

IMG_1467[1].JPG
 
Themenersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
B Blankwaffen & Dolche 50
bx812 Laberecke 14
Kronkorkenpirat Mittelalter 23
Oben Unten