• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist und dich Vorgestellt hast, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Interessanter Bericht zu den keltischen Ausgrabungen bei Worms

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.017
Da muss sich vor einigen 1000 Jahren einiges abgespielt haben und ich denke da drumherum kann man bestimmt auch gut finden..


Somit duerfte Worms wohl nun aelteste Stadt Deutschlands sein, auch wenn Herrnsheim eingemeindet wurde..
 

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.017
ha jemand aus Worms :) hab da Anfang der 2000 er mal gewohnt. Allerdings ohne Sonde ;-). Recherchier mal ein wenig, bei den Siedlungen gabs sicher jede Menge rein und raus. Roemer Geschichten scheints auch jede Menge zu geben. Wenn meine Karre wieder laeuft komm ich mit Sicherheit mal rum.
 

Zulu

Münz-Sauger
Beiträge
3.594
Habe das mal mit der Karte verglichen, da ist das meisste bereits überbaut...und sehr nah an Straßen. Das ist nicht so einfach. Aber wer will kann es in einer Nacht und Nebelaktion mal versuchen.:D
 

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.017
Also ich habs mir sicherheitshalber diesmal auch gleich runter geladen. Wenn die sehen von wo die Zugriffe kommen wird es nicht mehr lange online sein ;-)
Es gab ja auch Wege um dahin zu kommen (Altstrassen) aber interessant auf Seite 118

In einem bislang nicht recht verständlichen Textzitat
bei Lucan über die Hauptstadt der Vangionen, die ja
traditionell in Worms lokalisiert wird, heißt es bei Lucan
(Pharsalia I,431; vgl. Häussler 2006): „
Vangiones: qui in
Rheni insula habitabant
“. Demnach untersuchte ich, ob
die Siedlung auf der Rheininsel „Maulbeeraue“ gelegen
haben könnte, trotz Hochwassergefahr in natürlicher
Schutzlage. Nach Auskunft der hessischen Kollegen gibt
es von dort allerdings überhaupt keine Hinweise auf
eine Besiedlung.
Nach Auswertung neuer Luftbildbefunde bin ich
heute der Meinung, dass sich die genannte Insellage
auf den jüngst rekonstruierten vorgeschichtlichen Altrheinverlauf bezieht. Seine genaue Datierung ist noch zu
überprüfen, aber offenbar bot er der Siedlung und dem
Gräberfeld auf der westlichen Seite einen natürlichen
Schutz. Das Areal weist zahlreiche Luftbildbefunde auf.
 
G

Gelöschtes Mitglied 1

Gast
Na in Worms ist der Rhein sehr niedrig. Da findet man sicher einiges am Flusslauf.
 

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.017
Na in Worms ist der Rhein sehr niedrig. Da findet man sicher einiges am Flusslauf.
Zur Zeit. Der Rhein bei Worms kann aber auch anders ;-) Hauptstadt der Vangionen, das ist interessant und die findeste nicht im Rhein. Da is im WK2 jede Menge Scheisse von Himmel gefallen, waer ich mal ganz vorsichtig sonst hamma morgen 1000 Steffen Fragmente
 
S

Skadun

Gast
Habe das mal mit der Karte verglichen, da ist das meisste bereits überbaut...und sehr nah an Straßen. Das ist nicht so einfach. Aber wer will kann es in einer Nacht und Nebelaktion mal versuchen.:D
Leider sind da auch die Äcker schon bestellt ..zumindest zum Teil und bei den anderen sind sie noch dabei. Aber mich hats auch schon in den Fingern gekribbelt :D
 

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.017
@Skadun fuer die hessische Seite gegenueber von Worms ist das viell hilfreich..
Erst Stadt eingeben und dann rechts oben auf Schummerung umstellen
 
S

Skadun

Gast
okay super danke dafür! Aber war nicht Hessen eigentlich Sperrgebiet weil es da diesen Sondlerhasser bei der Polizei gibt? :think:
ich muss zugeben ich bin ein ganz schöner Schisser xD und bin deswegen eign nur Nachts unterwegs :D
 

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.017
Iwo das ist zu weit weg fuer den. Ich muss ja in Hessen sondeln, bisher war alles gut. Letztlich sondeln wir ja nicht nach Altertuemern. Hab immer meine gefundenen Mark und Eurostuecke in der Tasche ;-)
Gerad Nachts machste Dich ja verdaechtig wenn Du da rumschleichst, meint jeder Du hast was zu verbergen und wenn Du Pech hast brennt Dir der Jaeger noch eine auf den Pelz. Wenn dunkel wird bin ich raus aus dem Wald und runter vom Feld. In der Ersten Haelfte des Jahres war ich oft bis zum Dunkelwerden draussen, da hasts oefter mal in unmittelbarer Naehe geknallt.
 
S

Skadun

Gast
Iwo das ist zu weit weg fuer den. Ich muss ja in Hessen sondeln, bisher war alles gut. Letztlich sondeln wir ja nicht nach Altertuemern. Hab immer meine gefundenen Mark und Eurostuecke in der Tasche ;-)
Gerad Nachts machste Dich ja verdaechtig wenn Du da rumschleichst, meint jeder Du hast was zu verbergen und wenn Du Pech hast brennt Dir der Jaeger noch eine auf den Pelz. Wenn dunkel wird bin ich raus aus dem Wald und runter vom Feld. In der Ersten Haelfte des Jahres war ich oft bis zum Dunkelwerden draussen, da hasts oefter mal in unmittelbarer Naehe geknallt.
okay..ja mit dem Jäger hast du recht soweit habe ich ehrlich gesagt noch nicht gedacht! Bin eigentlich bis jetzt auch nur auf Feldwegen unterwegs aber muss mich da wohl einfach auch mal im Hellen
dran trauen und mitten im Wald im Hellen findet einen ja eigentlich auch niemand.
 
S

Skadun

Gast
Crashkurs im Umgang mit Menschen/dem sichersten Verhalten mit der Sondel in der Öffentlichkeit :lol: ja sehr gut!
 

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.017
Ich hab heut erst mitbekommen das ca 500m von dem Feld an dem ich zur Zeit zugange bin gerad ne Ausgrabung stattfindet. Das ist dann schon eher, oha, welch Glueck das die mich nicht gesehen haben ;-)
 
S

Skadun

Gast
Oh oh ...ja die wären sicher begeistert gewesen dich zu sehen :D ich hab das Gefühl zu dem Adrenalin beim eigentlichen Suchen kommt dann noch der Nervenkitzel des "nicht erwicht werden" :lol:
 

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.017
Habs heut erst erfahren, momentan sind auch noch Rueben auf dem Feld auf dem ich mir noch was erhoffe. Die Landstrasse geht halt direkt dran vorbei. Wenn ich Pech habe fahren sie auf dem Weg zur Ausgrabung da lang lol
 
S

Skadun

Gast
Dann drück ich dir die Daumen das sie dich nicht sehen. Wenn net sag du suchst magnetisches Meteoritgestein :lol:
 
Oben Unten