• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist und dich Vorgestellt hast, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Heute nur ein UFO

vidar

Mitglied
Heute habe ich viel Gutes für die Umwelt getan. Ich wahr der wahre Müllsammler.
nur eine Sache zeigte sich nach dem einigermaßen säubern interessant.
Ich dachte erst es wäre ein bruchstück aber die Kanten sind abgerundet und es hat ne schöne Verzierung
Auf der Rückseite ist ein schlitz, so als ob man das mal wo reingesteckt hat oder so.
Jemand ne Idee was das sein könnte? Lag neben einem Baum in der Nähe einer alten Kohlemine die von 15xx -1950 in Betrieb war

Weitere Infos: Nicht magnetisch, Leitwert von 48-50 auf meinem Fisher F22
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Treveri

Experte
Werkzeug, heißt regional überall anders. Bei uns heißt er Engländer. Quasi ein verstellbarer Schraubenschlüssel
 

vidar

Mitglied
Werkzeug. Heißt regional anders. Bei uns heißt der Verstellbare Schraubenschlüssel Engländer
Hm ah so :D
Also ich habe es jetzt ne weile betrachte und - ich habe von waffen keine ahnung - aber es könnte auch ein Teil einer Waffe sein. der "Auslöser hinten" heißt das Bolzen?
Dieser Pin am ende ist run und würde perfekt hinten an eine Patrone passen?

Wie ein Werkzeug wirkt es eigentlich nicht und dann wäre es doch sicher aus Eisen?
Es ist recht schwer - vielleicht Kupfer?
 

Anhänge

Braini

Legende
Aufgrund der Verzierungen ist das eine eine Sichtseite und die andere nicht. Material müsste Messing sein. Sieht so aus als wäre es irgendein mechanisches Teil wegen der Führungsnut. Aber wie ein Schlagbolzen sieht es nicht aus. Alte Waffe müsste man ausschließen können. Auch da war eigentlich alles Eisen. Musste ja auch eine gewisse Härte haben. Außer Zierteile, aber die hatten selten eine mechanische Funktion.
 

vidar

Mitglied
Vielleicht einfach ein Beschlag von nem Schrank oder sowas?
Diese runde Kerbe mit den riffeln drin wirkt halt so als ob man dran ziehen konnte - es zurückschieben oder so...
 

bx812

Foren Inventar
Also es ist nicht handgemacht sondern industriell gefertigt. Heisst vermutlich 19. Jhd als mindest Grenze. Wir haben eine Nut auf der Rueckseite, war vermutlich beweglich das Teil. Dann haben wir diese Auskerbung, vermutlich wurde also dieses Teil irgendwo hinein geschoben. Oben an dem Runden Stueck fehlt etwas. Beschlag glaube ich nicht, ich denke es war irgendwas bewegliches zB an einem Moebelstueck
 
Oben Unten