• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist und dich Vorgestellt hast, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Heute mal im Wald

Uwe H.

Bekanntes Mitglied
Das ist kein normaler Wald. Es ist ein ehemaliges Festgelände. Wurde bis 1902 genutzt. Für die die es interessiert.

Im großen Holze besaß die Gemeinde seit uralten Zeiten eine so genannte "Blinde Wiese" (wahrscheinlich heidnischer Opferplatz). Auf diesem fanden viele Tanzveranstaltungen statt. Auf Grund der schlechten Erreichbarkeit der Wiese tauschte die Gemeinde ihn gegen ein zusammenhängendes Stück an der Burkhardtsecke, vorn nach dem Dorfe zu. Seit 1902 finden an dieser Stelle die traditionellen Waldfeste statt.
 

Uwe H.

Bekanntes Mitglied
Hamsterson. Ich eigentlich auch. Die Gegebenheiten waren nicht optimal. Neuer Detektor mit dem ich so meine Probleme habe, dichtes Unterholz und extremer Wind. Will da auf jeden Fall noch mal hin. Denke das ich da vielleicht 5% abgesucht habe. Das Gelände ist auch riesengroß und den genauen Standort der Theke kenne ich nicht. Das nächste Mal nehme ich die 9". Damit müsste es besser laufen.
 

Uwe H.

Bekanntes Mitglied
Oder wurde das schon vorher ordentlich entmetallisiert?
Glaube da War noch keiner vor mir. Die silberne lag knapp unter der Oberfläche. Die hätte jeder 50eu Detektor gefunden.
 

Hamsterson

Legende
Ich würde Detektor vor Ort testen. Eine 0815 Kreuzer auf etwa 20cm eingraben. Der sollte schon aus jeder Richtung sauber detektiert werden. Quest Detektor kenne ich nicht, aber ich würde, soweit die Bodenverhältnisse es zulassen, diverse Filter entschärfen oder sogar ausschalten, um noch etwas mehr an Tiefe zu gewinnen. Bei leisen Eisensignalen angraben, weil bei manchen (eigentlich bei den meisten) Detektoren die tiefliegenden Buntmetallobjekte nicht als solche erkannt werden. Im Waldboden liegen die Funde sehr oft recht tief, wenn da noch ordentliche Laubschicht drauf liegt, dann muss man sich schon anstrengen, um die kleineren Münzen zu detektieren. Aber normalerweise hat man auf den Festwiesen sehr hohe Funddichte und man findet auch in den oberen 10-15cm reichlich an Sachen.
 

Uwe H.

Bekanntes Mitglied
Danke für die Tips. Den Quest hab ich leider verkauft. Habe jetzt den Golden Mask 6. Selbst mit den Werkseinstellungen geht der nicht so tief wie der Q40. Wenn ich die YouTube Lufttests von dem GM6 sehe... frage ich mich ob meiner ne Macke hat oder ich zu blöd bin den einzustellen. Beispiel. Auf meinen Testfall liegt ein Silber Groschen auf 20 cm flach. Kommt nur mit kratzigen leisen Ton rein. Die VDI Anzeige sagt da,weiterlaufen. Das mit den tiefliegenden Buntmetall kann ich bestätigen. Da kommem 20 Ddr Pfennig mit leichten Eisenanteil rein. Muss aber fairerweise sagen das das beim Quest auch so War. Beim GM6 kann man die Diskriminierungstiefe einstellen. Da muss ich mich mal richtig mit befassen. Hatte bisher nicht so die Zeit gehabt oder das Wetter War nicht so besonders.
 

Uwe H.

Bekanntes Mitglied
Wenn ich das nächste mal vor Ort bin grabe ich mal eine Testmünze ein. Gute Idee. Da hat man ein Referenzobjekt.
 

RegenTanne

Experte
Bitte beachte das mit unterschiedlichen Böden auch vereinzelt andere Signale reinkommen können. (Was bei mir normalerweise eine Hülse ist mit 66 war am Wochenende meine erste Silberne von 1755) Munition war im Nadelwald 59. Spreche aber für den Fisher, sollte nur nicht vergessen werden.
 
Hallo Uwe, irgendwie schade dass dich der 6rr so plagt...ja braucht ein wenig Einarbeitungszeit aber dann läuft der eigentlich sehr sehr gut. Im Wald müsstest du den voll aufdrehen können. Sprich Powerbox auf high. Boost auf 5 und Audiothreshold auf >27 sowie Signal Threshold auf > 85. Wenn die die Diskriminierung Tiefe reduziert holst du auch nochmal extra Zentimeter raus zB auf 4-8 Stellen...dann müsste er die Silberne in 20cm aber locker haben...als auf meinem Testfeld schafft nur der die ganz tiefen Münzen, Deus und G2 kommen da nicht hin.
Ach ja Probiere auch Mal Gold Programm und dann nur Frequenz auf 15khz stellen
 

Uwe H.

Bekanntes Mitglied
Grüß dich.
Hab den Detektor mal so eingestellt. Disk Depht auf 7. Bis 15 cm zeigt er mir ein grabungswürdies Signal. Allerdings im Haus. Muss dazu sagen die Münze ist echt dünn. Mit 1Dm sieht besser aus . Da Bis 20 cm.
 
Oben Unten