• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist und dich Vorgestellt hast, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Identifiziert Gewandnadel 1300 v.Chr.

Andi

Legende
Witzig.
Ich hab mal meine ich irgendwo gelesen das ein cm Boden 100 Jahre betragen (im wald) (eventuelles gefährliches Halbwissen).
Wenn das richtig sein sollte habe ich allerdings keine Ahnung ob man das auch auf den Acker übertragen kann.
Weil dann müßte das ja eigendlich mal in 30 bis 40 cm Tiefe gelegen haben.
Aber da kann man mal sehen was das jahr zehnte bzw jahr hunderte lange bewirtschaften und auflockern der Oberschicht und der winterliche Frost so alles stückchenweise Jahr für Jahr durch die oberhalb lockeren erdschichten nach oben drückt.
Für den Wald ist das richtig.
Für den Acker auf keinen Fall.
 

Pelle

Administrator
Teammitglied
Das freut mich Andi.
Vielleicht hat er schon immer zu Dir gehört:)
Der Anfibio ist so selbsterklärend und einfach zu bedienen bei den Features:)
Damit werde ich alles aus dem Boden holen.
Da fühl ich mich wie Soldier:)
Gruß Pelle
 

bx812

Foren Inventar
Mag sein, aber wuerdest Du Dir so ein fettes Teil in Dein Sonntagshemd pflanzen? Ich glaube eher nicht. Aber gut wenn es die FBuser so identifiziert haben ist ja alles gut
 

IndyJones

Legende
Ich denke mal auch nach einigen Diskussionen gestern Abend mit Zettface und ausgiebigen Recherchen meiner mittlerweile großen Bibliothek, komme ich auch zu dem Entschluß, dass das eine Gewandnadel seien kann. Was mir aber nicht schmeckt bei der ganzen Sache ist die Patina. Problem is ja auch immer , man muß es einfach in der Hand halten und sich anschauen können. Hier ein fast identisches Beispiel aus der Bronzezeit:

image.jpg


Und so sollte man es ungefähr finden mit dieser Patina, wenn es natürlich kein Flussfund ist, dann würde die Patina natürlich braun sein.


image-1020864-860_galleryfree-fstk-1020864.jpg
 

Andi

Legende
Danke für deine Einschätzung @IndyJones.
Die Patina ist teilweise grün wie sie sein soll und an den Rillen bräunlich, ähnlich mit Rost.
Die Bruchstelle schimmert dunkelgold, also Bronze stimmt schon.
Die Umgebung der Fundstelle, die Böden hier allgemein sind sehr wasserreich.

Nachher bin ich mit der Nachsuche beschäftigt, weil der Dorn muss ja auch noch da sein.
 

quenstedto

Fossil Experte
Ja, Glückwunsch zum Fund!
Ich habe auch über die Länge der sehr langen Gewandnadel gestaunt aber die Gefundene ist ja um einiges kürzer.
Bei der Färbung der Pattina gebe ich Indy recht das sie meist anders aussieht, aber durch chemische Prozesse, ausgelöst durch was auch immer(Düngung, Saurer Boden o.ä.), können schon mal Abweichungen entstehen.
By the Way: Freut mich endlich wieder von Indy‘s fundiertem Wissen zu lesen!:)
 

Mangil

Experte
Erst einmal Glückwunsch zu diesem Top Fund.

@IndyJones Kann es hier nicht sein das die Patina durch ständiges Bewegen, aufgrund von Umpflügen, nicht so extrem ausgeprägt ist.
Bei deinem Bild liegt alles seit 3000 Jahren an Ort und Stelle.
 

IndyJones

Legende
@IndyJones Kann es hier nicht sein das die Patina durch ständiges Bewegen, aufgrund von Umpflügen, nicht so extrem ausgeprägt ist.
Bei deinem Bild liegt alles seit 3000 Jahren an Ort und Stelle.
[/QUOTE]

Ja das ist korrekt und da wir nun wissen, dass die Böden am Fundort allgemein sehr wasserreich seien sollen, ist es klar das es eine Mischpatina ist.
 
Themenersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Urkunden-Sammler Fund Identifizierungen-Ufos? 9
G Bronzezeit 7
bx812 Fund Identifizierungen-Ufos? 14
der_explorer Bronzezeit 26
Oben Unten