• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist und dich Vorgestellt hast, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Galgenberg

FinderGo2

Mitglied
Hallo zusammen, ich bin absoluter Neuling mit einiger Lese Erfahrung.
Ich bin immer auf der Suche nach Geschichten aus dem Mittelalter.
Nun habe ich gelesen dass es bei mir in der Nähe einen sogenannten “Galgenberg“ gibt, wo im Mittelalter Hinrichtungen statt fanden. Solche sogenannten Hinrichtungsstätten gab es zu der Zeit etliche. Hat in dem Bereich schon jemand gesondelt?
Ich war heute morgen mal dort und es gibt dort viele Gärten, aber auch 2Äcker.
Danke schon mal für Eure Antworten.
 

bx812

Foren Inventar
Galgenberge waren oftmals keine Hinrichtungsstaetten. In den meisten Faellen sind es Graeberfelder. Unsere Vorfahren fanden an diesen Stellen menschliche Ueberreste von denen sie sich nicht vorstellen konnten wie diese dahin kamen, also meinte man das es sich um eine alte Hinrichtungsstelle handelt. Funde liegen vermutlich tief, es sei denn es ist felsiger Untergrund. Wenn es ein Graeberfeld gibt liegt auch eine Siedlungsstelle nahe. Mal in der Schummerung Deines Bundeslandes sowie in Google Earth nach Spuren von Siedlungsresten suchen.
 

FinderGo2

Mitglied
Okay danke, aber bei uns ist das tatsächlich so. Ich habe 2 verschiedene Berichte darüber gelesen. Ich denke, dass ich morgen Abend im dunkeln mal drübersondle ohne zu graben, einfach nur mal schauen ob da oben was im Boden liegt.
 

FinderGo2

Mitglied
Baden Würtemberg....da mußt halt etwas vorsichtiger sein. Zudem keinerlei Landwirte unterwegs die man fragen kann.
Aber jucken tut's schon.
 

bx812

Foren Inventar
Wenn es Berichte darueber gibt gut. Hinrichtungen haben immer viele Leute angezogen, da sollte einiges im Boden sein. Hols raus.
 

FinderGo2

Mitglied
Tja, das wäre nicht das Problem, der sogenannte Galgenberg ist ca. 1,5 km lang und ich hab leider nicht herausfinden können wo genau dieser Platz war.
Es gibt einen sogenannten Galgenberg Weg dort geh ich mal auf ne Wiese, dem vermeintlich höchsten Punkt, bin gespannt.
 

FinderGo2

Mitglied
Oh Mann, mein 2ter Reinfall nach ausführlicher Recherche. Pro Schwung mehrere Piepser, ganze Matte verseucht. Hab wie blöd gebuddelt, Platz Wechsel, nur Drähte, Granatsplitter und jede Menge Nägel. Nächster Acker genau das selbe, zusätzlich noch 3mal Hundekot am Stiefel. So frustriert bin ich noch nie abgezogen. Bin dann noch auf einen Maisacker, Funde häng ich mal dran, nix gescheites aber vielleicht weiss jemand was das genau ist.
Das verzierte graugelbe war nichtmetallisch und schwer.
Das große Teil ist von einem Bewässerungsrohr. Das graue mit Loch irgend ein Bleigeschoß
Gruß FinderGo2
 

Ludenberg

Mitglied
In Düsseldorf gibt es auch einen solchen, ehemaligen Hinrichtungsplatz. Dieser wurde für Verbrecher, aber auch die letzten Hexen-Hinrichtungen genutzt. Die Gehängten blieben auch eine zeitlang dort gut sichtbar für Anreisenden hängen.

Und der Berg heißt nun "Gallberg", eine Ableitung vom "Galgenberg". Witzigerweise wohne ich an eben diesem Berg, auf der Straße "am Gallberg" und kann es kaum abwarten, dort zu schnüffeln. Fußweg: ca. 5 Minuten. Bislang war ich nur einmal am Fuß des Berges (eher ein Hügel) tätig und habe "nur" Kriegsreste entdeckt. Den Detektor habe ich erst seit einer Woche ... Isch bin janz uffjerecht!!

Also, auch ich werde berichten
 

Pelle

Foren Inventar
In Düsseldorf gibt es auch einen solchen, ehemaligen Hinrichtungsplatz. Dieser wurde für Verbrecher, aber auch die letzten Hexen-Hinrichtungen genutzt. Die Gehängten blieben auch eine zeitlang dort gut sichtbar für Anreisenden hängen.

Und der Berg heißt nun "Gallberg", eine Ableitung vom "Galgenberg". Witzigerweise wohne ich an eben diesem Berg, auf der Straße "am Gallberg" und kann es kaum abwarten, dort zu schnüffeln. Fußweg: ca. 5 Minuten. Bislang war ich nur einmal am Fuß des Berges (eher ein Hügel) tätig und habe "nur" Kriegsreste entdeckt. Den Detektor habe ich erst seit einer Woche ... Isch bin janz uffjerecht!!

Also, auch ich werde berichten
Na dann sind wir gespannt auf deine Funde.
Aber was ist nun mit den Funden vom anderen Galgenberg? Waren die Funde so schrecklich, dass Du sie uns vorenthalten möchtest, FinderGo2?
 

FinderGo2

Mitglied
Hallo zusammen. @ holti, ich bin im ARTIFACT Modus ohne FE gelaufen.
3 Stunden und nur Schrott das reicht mir.
Es gibt bei uns kaum Sondler, aber sehr viele interessante Stellen. Ich hab mir jetzt einen gescheiten Spaten und ein Grabungsmesser bestellt......dadurch wird vieles einfacher. Vielleicht geh ich dort oben nochmal spazieren und schau mich nach vermeintlich besseren Stellen um.
Der Galgenberg ist über 1km lang da gibt es rechts und links viele interessante Äcker. Euch allen gut Fund und einen guten Rutsch.
 

Holti

Administrator - Division B1
Teammitglied
Hallo zusammen. @ holti, ich bin im ARTIFACT Modus ohne FE gelaufen.
3 Stunden und nur Schrott das reicht mir.
Es gibt bei uns kaum Sondler, aber sehr viele interessante Stellen. Ich hab mir jetzt einen gescheiten Spaten und ein Grabungsmesser bestellt......dadurch wird vieles einfacher. Vielleicht geh ich dort oben nochmal spazieren und schau mich nach vermeintlich besseren Stellen um.
Der Galgenberg ist über 1km lang da gibt es rechts und links viele interessante Äcker. Euch allen gut Fund und einen guten Rutsch.
Blende 1-4 mal aus und begehe die bereits gesuchten Stellen nochmal ab.
 

Ludenberg

Mitglied
Also die erste Begehung "meines" Gallbergs hat nichts ergeben, außer Splittern von Bomben oder Granaten. Und sowas wie eine Radkappe .. aber aus Stahl. Werde ich in den nächsten Tagen mal Wasser drüber kippen. Vielleicht erkenne ich dann, was es ist. Sieht aus wie ein großes flaches Zahnrad ... Naja ..

Auf jeden Fall hat die erste Suche irgendwie nix Galgenbergmäßiges hervorgebracht .. auch, wenn ich gar nicht weiß, was ich hätte finden können
 
Oben Unten