• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist und dich Vorgestellt hast, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Funde an der Burg, war ein guter Tag

bx812

Foren Inventar
War heute wieder an meiner Lieblingsburg, schaun ob mal wieder was am Hang abgerutscht ist. Dabei stiess ich auf einen kleinen Messerrest, einen Bolzen, noch ganz gut in Schuss und dann vermutlich auf ein Muelloch (wenn ja, Jackpot!) Kam ein grosses Eisensignal - natuerlich unter einer Wurzel. Beim Buddeln kam Scherbe 1, Scherbe 2 usw, dann war ich am Eisenteil, dazu gleich. Dann eigentlich nur noch Scherben gebuddelt. Da der Jaeger die Ganze Zeit im Wald rumschlich habe ich dann das Loch verschlossen und gehe morgen weiter graben. Es kamen Scherben von 3 Gefaessen zum Vorschein und es ist recht unwahrscheinlich das die an einem Hang zufaellig nebeneinander rutschen.

Das Eisenufo Der Henkel an der Seite ist beweglich, kann ein paar mm hinein und rausgeschoben, sowie nach Links und Rechts geschoben werden. Das Ganze Ding ist hohl, im inneren befinden sich 4 miteinander verbundene Eisenstreifen welche am oberen Ende mit einer ca 1 cm starken Platte verbunden sind - vermutlich arretieren die Metallstreifen den Henkel. Sie lassen sich ausserdem um ca 5mm nach oben und unten schieben. Sie lassen sich nicht drehen da das "Rohr" unrund ist wie auch die Metallscheibe am oberen Ende.

IMG_1768[1].JPG IMG_1769[1].JPG IMG_1787[1].JPG IMG_1770[1].JPG IMG_1775[1].JPG IMG_1779[1].JPG IMG_1788[1].JPG IMG_1784[1].JPG IMG_1785[1].JPG
 

bx812

Foren Inventar
Hoffe der Baum faellt nicht auf mich eines Tages, muss wohl die komplette Wurzel aushoehlen. Insgesamt liegen an Keramik 5 Sachen da. 2 Becher, ein grosser Krug, ein Deckel und ein hm vermutlich sowas wie ein Teller, ganz duennes Material. Piepen konnt ich heut dort nicht da ca 200 m rechts von mir der Jaeger seinen Hochstand gepimpt hat. Also nur mit Messer und Spargelstecher gegraben. Bild 2 sieht man die eingewachsenen Scherben, konnte sie leider nur teilweise Zerstoerungsfrei entnehmen. Heut kamen groesstenteils Bodenstuecke des Kruges sowie ein paar Teile der Becher

IMG_1796[1].JPG IMG_1797[1].JPG IMG_1799[1].JPG IMG_1800[1].JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

bx812

Foren Inventar
@Zulu bin schon dran, Boden hab ich mehr als die Haelfte oben nur ein bischen was zusammen, es fehlen jetzt die passenden Zwischenteile.

Heut kam in der Tiefe des Loches noch eine Pfeilspitze zu Tage aber vom alten Typ 14. Jhd oder davor.
 

bx812

Foren Inventar
Naja es war ja Muell was da entsorgt wurde. Eventuell war zufaellig irgendwo ein Muenzlein drin :) oder kaputte Spielfiguren.. so ein Muelloch kann einiges beinhalten - Korrektur - da auf gewachsenem Fels ist es eigentlich ein Muellhuegel. Ich habe gestern bereits einige andere Huegel entdeckt. Die Burg existierte ca 500 Jahre. Wenn die aller 10 - 20 Jahre mal was verbuddelt haben hab ich da bis an mein Lebensende zu Graben :crazy:
 

Hamsterson

Legende
Naja es war ja Muell was da entsorgt wurde. Eventuell war zufaellig irgendwo ein Muenzlein drin :) oder kaputte Spielfiguren.. so ein Muelloch kann einiges beinhalten - Korrektur - da auf gewachsenem Fels ist es eigentlich ein Muellhuegel. Ich habe gestern bereits einige andere Huegel entdeckt. Die Burg existierte ca 500 Jahre. Wenn die aller 10 - 20 Jahre mal was verbuddelt haben hab ich da bis an mein Lebensende zu Graben :crazy:
Gibt es da ein System? Wie kann ich mir das vorstellen? Wie kleinere Hügelgräber?
 

bx812

Foren Inventar
Ich bin noch nicht auf ein System gestossen, dazu muss ich sehen ob in den anderen Huegeln was drin ist, die Huegel sind eher laenglich, fast wie ein Grab. Sie sind ca 1 m hoch anbei ein Foto vom derzeitigen. Dummerweise waechst genau auf dem der Baum.. System waere natuerlich cool. Aber ich vermute die Chefs auf der Burg haben irgendwelchen Knechten den Muell zum entsorgen gegeben. Die waren zu fauf zum Graben (Schieferboden) also haben sie es abgelegt und Steine drauf geworfen. Der naechste Huegel ist auch nur 10 m weg. Werd demnaechst mal nachschauen ob dort auch was liegt.

Heute kam leider nur eine Scherbe aber dafuer 2 super gut erhaltene Eisenschnallen. Bei einer ist sogar der Dorn noch beweglich was absolut crazy ist

IMG_1809[1].JPG IMG_1810[1].JPG IMG_1811[1].JPG
 

Hamsterson

Legende
Die Burgleute haben meist bis in das 20. Jh. das Zeug einfach den Hang runter geworfen. Ich habe früher auch an den Hängen rumgetrieben und Unmengen an diversem Material aufgelesen. Deine scheinen aber umweltbewusst gewesen zu sein.
 

bx812

Foren Inventar
Am Hang findet man jede Menge Naegel und frueher mal Waffenteile, Bilzen etc. Ich vermute dass denen jedesmal die Vorburg aus Holz oder Fachwerk abgefackelt wurde und sie das Zeug dann einfach den Hang hinunter geschmissen haben. Wenn ich mehr Keramik komplett habe muss ich die mal zeitlich bestimmen lassen. Die Burg gab es seit dem 9. oder 10 Jhd und es schoen herauszufinden zu welcher Zeit die Burgleute so "umweltbewusst" waren :)
 
Oben Unten