• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist und dich Vorgestellt hast, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Die Rückkehr zum Gülleacker und die Spur der Schweine

Braini

Legende
Gestern wars, große Runde zu viert im Wald und auf dem Acker. Wie so oft wenn sich 4 zum Sondeln treffen ist der Plan wohin nicht einfach. Also noch mal in das kleine Waldstück mit der "Geldschein- Silbermünze" und dem HK-Abzeichen. Denn da war für alle Geschmäcker was dabei. Da ich dort zuletzt wohl doch recht gründlich gewesen bin, waren wir zu viert schnell durch und brauchten was anderes unter der Spule. Nur gut, dass "mein" Gülleacker ja gleich nebenan ist. Also druf auf`n Acker. Der eine oder andere erinnert sich noch an die Jäger- Story die ich dort kürzlich erlebte. Wie der Jäger sagte war Maissaat im Boden, die aber noch nicht keimte. Warum ich das erwähne, komme ich gleich dazu.

Da für den Nachmittag schlechtes Wetter angesagt war, nutzen wir die Zeit. Zu 4 zieht man auf großer Fläche beachtlich mehr. Bilder sind nur meine Funde. Aber die Kumpels haben auch gut gefunden. Für jeden war ein Silberling dabei.

Funde Feld.jpg

Wie immer bei mir, die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen.

Spreu vom Weizen.jpgPetschaft.jpg
Highlight eine Petschaft. Die ich allerdings nicht selbst fand, sondern ein Sondelkollege an diesem Tag. Da sein Sammelgebiet eher in eine andere Richtung geht, hat er die Petschaft gegen ein von mir am selben Tag gefundenes NS_AP- Parteiabzeichen getauscht. Der Vorschlag kam von ihm. Ob ich im Bild rechts die Petschaft richtig halte weiß ich nicht. Ich kann den Buchstaben nicht deuten. Weiteres Highlight die "12 einen Thaler" von 1851. Hat mich sehr gefreut, weil die kannte ich so nicht und logischerweise auch noch nicht gefunden. Sonst die Üblichen Verdächtigen. Bleiplomben, Bronze-Arsen Knöpfe, Waagengewicht, diverse Münzleichen, Taschenuhrendeckel, Schnur/Kordelgewicht, diverse Ufo`s.

Jetzt noch wie oben schon erwäht, das Thema mit der Mais- Saat und dem bösen Graukittel oder Borstenvieh. Das Bild unten zeigt den langgezogenen Gülleacker, rechts die Baumgruppe hinter der die "Geldscheinmünze" lag und davor der Jäger im Feld lauerte.
Und was sehen wir in der Mitte des Bildes? Die Spur der Stein. Quatsch, die Spur der Schweine. ;) Weil ich das faszinierend fand und so noch nie gesehen hatte, machte ich ein Bild. Auf 100m hat der Graukittel feinsäuberlich jedes einzelne Saatkorn aus der Erde gepult. Weiter unten hatte es noch einmal die Spur gewechselt. Kein Wunder das der Bauer nicht erfreut ist.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Pelle

Foren Inventar
Interessante Geschichte und gut erzählt.
Deine Funde sind einfach schön. Vor allem die Petschaft :rolleyes: Was da drauf is, kein Plan. Mit sehr viel Fantasie ein „J“
Schön das ihr so viel Zeit habt zum suchen;)
 

Braini

Legende
Interessante Geschichte und gut erzählt.
Deine Funde sind einfach schön. Vor allem die Petschaft :rolleyes: Was da drauf is, kein Plan. Mit sehr viel Fantasie ein „J“
Schön das ihr so viel Zeit habt zum suchen;)
danke dir Pelle und auch den anderen. Meine bessere Hälfte vermutet ein "L" aber ich bin mir nicht sicher. Finde nicht wirklich was passendes. Zu viert klappt es nur sellten, aber wir versuchen es einzurichten. Allein ist man spontaner.
 

Karsten

Profi
War genialer Tag, Braini :thumbsup:
Schön erzählt, der Acker hat es in sich.
Funde waren richtig gut, jeder hatte etwas "besonderes" in der Fundtasche. :)
Da geht, nachdem der Acker mal wieder beackert wurde, noch einiges :thumbsup:
Bin nur nicht scharf auf Begegnung mit den Schweinchen, hatte da so schon meine Erfahrung, welche nicht so schöne Erinnerung hervorruft :naughty:
 

Zulu

Münz-Sauger
Tolle Ausbeute wie immer, mit netter Geschichte. Es zeigt sich das Sondeln wie ein kleines Abenteur ist. Jedes Mal gibt es etwas zu erleben.
Aber jetzt mal @Sondel-Oink was hast du schon wieder angestellt?!:D Frisst die Saat des Bauern:crazy:
 

Holti

Administrator - Division B1
Teammitglied
Oink hats, ist ein S .
Klasse Teil aber auch die anderen Funde können sich sehen lassen.
Und noch ne schöne kleine Geschichte dabei, so mag ich das :thumbsup:
 

Braini

Legende
War genialer Tag, Braini :thumbsup:
Schön erzählt, der Acker hat es in sich.
Funde waren richtig gut, jeder hatte etwas "besonderes" in der Fundtasche. :)
Da geht, nachdem der Acker mal wieder beackert wurde, noch einiges :thumbsup:
Bin nur nicht scharf auf Begegnung mit den Schweinchen, hatte da so schon meine Erfahrung, welche nicht so schöne Erinnerung hervorruft :naughty:
war wirklich eine gelungene Runde mien Freund. Auf einen baldigen neuen Einsatz.
 

Sondel-Oink

Legende
Ich finde so ein, ich denke mal großes, "S" nicht als Altdeutsche Schrift.
Du bist auf dem falschen weg . Das S das du da auf deinem petschaft hast ist ein lateinisches S , denn das alteutsch S schaut so aus :

Font-Template-Typografer-Gotisch--1024x1024.jpg

Und bei der schrift die oma noch geschrieben hat , die nannte man süttelin , da hat das S so ausgeschaut :

Alphabet_kl.gif

Und dein S das du da hast , stammt von der lateinischen ausgangsschrift ab , also die schrift die wir heute noch schreiben :

pojihguz.jpg
 

Braini

Legende
Und dein S das du da hast , stammt von der lateinischen ausgangsschrift ab , also die schrift die wir heute noch schreiben :

Anhang anzeigen 20326
ok, das kommt dann eher hin. Beide Enden des Buchstaben sind auf der selben Seite. Ich hatte auch nur die Buchstaben gesucht und gefunden zur altdeutscher Schrift. Da konnte ich es nicht finden.
Danke fürs Raussuchen und Bestimmen. Gute Arbeit Oink. :thumbsup:
 
Oben Unten