• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist und dich Vorgestellt hast, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Blauzahn-Münzschatz auf Rügen entdeckt

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.021
Schaprode (dpa) – In einem Acker auf der Ostseeinsel Rügen sind Archäologen auf einen wertvollen Silberschatz aus dem späten 10. Jahrhundert und damit aus der Umbruchsphase von der Wikingerzeit zum Christentum gestoßen.
 
I

Ilox

Gast
Würde mich unheimlich interessieren, wer jetzt wieder vom Staat beschissen wird.
 

Zettface

Ritterschaft Christi
Beiträge
1.342
Ein Zufallsfund eines 13 Jährigen....
 

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.021
Na gut dem Jungen schenken sie ein Familienticket fuer Legoland :rolleyes:
 

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.021
Ich bin auch mal gespannt was dabei raus kommt.
Wirste nicts mehr von hoeren. Haben wir denn ein Mitglied aus der Ecke?
[automerge]1523953348[/automerge]
Gerad noch mal genauer gelesen..
Die im Rücken und einen bronzezeitlichen Grabhügel im Blick machen sich Hobbyarchäologe René Schön und Schüler Luca Malaschnitschenko auf der Insel Rügen mit Metalldetektoren auf der Suche nach neuen Funden.

Wenn da jetzt nicht der Archeologe um die Ecke kommt... und in Verbindung mit Bennies Schatz, im Januar gefunden und jetzt erst ausgegraben?

Nen Garret verwendet er ist das nicht der 150?


Und noch was

Klar ist: Behalten darf Luca den Schatz leider nicht. Die Funde gehen an das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern, damit Archäologen sie erforschen können. Später kommt der Schatz dann in ein Museum.

Schließlich hat er mit seinem Wahnsinns-Fund Geschichte geschrieben. Ein Experte des Landes erklärt: Nein. „Ehrenamtliche Helfer haben auch keinen Anspruch auf Finderlohn.” – Quelle: ©2018
 
Zuletzt bearbeitet:

Sondel-Oink

Foren Inventar
Beiträge
1.735
„Ehrenamtliche Helfer haben auch keinen Anspruch auf Finderlohn.”
AHA . Da sieht man mal wieder , wie geschickt sich das land mit unterstützung der arschis drückt .
Jetzt weis ich auch warum die arschies so freundlich um ehrenamtlichen helfer werben . Jetzt wisst ihr es . Endlich ist die katze aus dem sack . Bei einer nfg , die jemand besitzt wenn er einen schatz findet , muss ein finderlohn erstattet werden . Um sich das geld zu sparen , haben land und arschis sich diesen gaunertrick ausgedacht , der ehrenamtlicher helfer heißt .
Was eine saubande . .
 

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.021
Hm gefunden hat den "Schatz" der Junge, kann mir nicht vorstellen dass das Land eine NFG an Kinder rausgibt. Oder aber der Vater hat eine und das bezieht sich dann auf die ganze Familie?
 
V

Venator

Gast
Hm gefunden hat den "Schatz" der Junge, kann mir nicht vorstellen dass das Land eine NFG an Kinder rausgibt. Oder aber der Vater hat eine und das bezieht sich dann auf die ganze Familie?

Ich denke @Sondel-Oink meint nicht das das Kind den Schatz gefunden hat. Es geht ihm um das allgemeine. Virallem was die NFG'S betrifft!
Und ich muss ihm absolut zustimmen.
Was ist wenn ich eine alte Münze Erbe und diese verliere? Gehört sie dann dem Staat oder dem Finder?
Wenn Staat - dann ist das pure Enteignung!
Außer der Finder würde ausgezahlt werden.
 

Onkel Horscht

Moderator und Detektor Schrauber
Beiträge
1.333
"Einen Finderlohn gibt es nicht" - aber das schließt andere Arten der Belohnung ja nicht aus. Hoffen wir auf eine "Anerkennung" für den Finder, ich drück zumindest die Daumen
 

Sondel-Oink

Foren Inventar
Beiträge
1.735
"Einen Finderlohn gibt es nicht" - aber das schließt andere Arten der Belohnung ja nicht aus. Hoffen wir auf eine "Anerkennung" für den Finder, ich drück zumindest die Daumen

Annerkennung für den finder ? Plakette im sand wo er es gefunden hat ? Oder ein täfelchen unter dem schatz , im museum , mit seinem namen drauf ?
Das glaubst du wohl selbst nicht . Da gibt es einen feuchten händedruck , und dann hat sich die sache erledigt . Anerkennung am arsch . So wie die sache ausschaut heutzutage , kannste froh sein , dass es dir nicht so geht wie benny . Und von einem " Gut gemacht" oder feuchtem händedruck mit nem danke nebenbei , kann ich mir auch nix kaufen .
Da wird einem doch nur sand in die augen gestreut .
Aber egal , ihr werdet es selbst rausfinden , wenn ihr mal was findet , und es abgebt .
Dann von mir :" Viel Glück wenn es euch überhaupt jemand glaubt , dass ihr der finder seid , solltet ihr es im museum einmal verlauten lassen . Denn die lorbeeren streichen die arschis ein .
Ich denke , in diesem moment wird euch sondel-oink durch den kopf gehn , der ja immer soviel mist geschrieben hat , das nie stimmte , im bezug auf die arschies .
 
G

Gelöschtes Mitglied 1

Gast
Schatzregal Mecklenburg-Vorpommern

Bewegliche Denkmale, die herrenlos sind oder die so lange verborgen gewesen sind, daß ihr Eigentümer nicht mehr zu ermitteln ist, werden mit der Entdeckung Eigentum des Landes, wenn sie bei staatlichen Nachforschungen oder in Grabungsschutzgebieten im Sinne des § 16 entdeckt werden oder wenn sie einen hervorragenden wissenschaftlichen Wert haben.

Ich sah gerade der 13 Jährige hatte einen Deus ( laut Bildzeitung ) :crazy:



mal unter uns die DGUF will „fairen Finderlohn”
mir werden die immer Sympathischer.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten