• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist und dich Vorgestellt hast, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Auf Acker oder Weide suchen

Rotznase

Mitglied
Servus Leute,

hab mir jetzt einen Fisher F44 bestellt.

Hätte jedoch noch ein paar Anfängerfragen?

Durch YT Videos hab ich mir jetzt schon paar Tipps zum Sondeln angesehen.
Also mit Bayern Atlas passende Felder raussuchen, Bodendenkmalzonen ausfindig machen, usw

Leider haben in den meisten Videos die Leute in frisch aufgepflügten Feldern gesucht.

Macht es überhaupt Sinn in normalen Wiesen zu suchen?
Nach welchen Kriterien sucht ihr euch Felder oder Wälder raus?
Habt ihr bereits militärische Funde gemacht?

MfG
Rotznase
 

Bayern Mark

Legende
Hi Bisher noch nix Milit.gefunden.
Ich gehe bisher nur auf äcker erlaubnis vom bauern und kein bodendenkmal da hats in bayern kein problem. Wiesen noch nicht versucht. Wälder im Sommer zecken und kein bewgter Boden deshalb bleibe ich ausm wald lieber raus.
 

Ötzi

Moderator
Teammitglied
F44 hab ich immer ausgeschlossen.Ich kenn einen der hat auch solch Gerät ist nicht zufieden,
Aber wie gesagt jeder wie er meint und das Lehrgeld bezahlt jeder selber.
 

Rotznase

Mitglied
Ein absoluter Profi hier hat dir vom F44 abgeraten, mit Recht.
Und du bestellst dir den direkt?? :think:
wer hat mir denn davon abgeraten das ist mir entgangen
zum F44 wurde hier bisher entweder gesagt, dass er ok sei oder, dass es keine schlechte überlegung ist, sich dieses gerät zu holen :sorry:

Korrektur: der Theard mit dem Metalldetektor wurde mir garnicht mehr angezeigt, naja stornieren kann ich ihn ja noch
-> dachte da will keiner antworten
 
Zuletzt bearbeitet:

Pelle

Administrator
Teammitglied
Mach dich locker. Du hast ja kein Verbrechen begangen. Ich war zwar auch verwundert, aber Du bist ja alt genug.
Hör auf die Einwerfer. Sie sind da erfahren und wollen nur das Beste.
In diesem Sinne überleg noch einmal.
Gruß Pelle
 

Rhön Sondler

Mitglied
Mach dich locker. Du hast ja kein Verbrechen begangen. Ich war zwar auch verwundert, aber Du bist ja alt genug.
Hör auf die Einwerfer. Sie sind da erfahren und wollen nur das Beste.
In diesem Sinne überleg noch einmal.
Gruß Pelle
Hi Pelle,
darf man fragen, was deine Argumente gegen den F44 sind, die Berichte auf Youtube und im Netz sind eigentlich recht positiv, wahrscheinlich hat sich Rotznase deswegen den auch bestellt.
 

Pelle

Administrator
Teammitglied
Hi Pelle,
darf man fragen, was deine Argumente gegen den F44 sind, die Berichte auf Youtube und im Netz sind eigentlich recht positiv, wahrscheinlich hat sich Rotznase deswegen den auch bestellt.
Ich selber kenne ihn nicht.
Ich habe ja geschrieben, höre auf die Einwerfer.
Ich habe schon von sehr vielen gehört, dass er nicht ausgeglichen und sehr störanfällig sei.
Deshalb meine Antwort.
 

Lechsonde

Mitglied
Macht es überhaupt Sinn in normalen Wiesen zu suchen?
Nach welchen Kriterien sucht ihr euch Felder oder Wälder raus?
Habt ihr bereits militärische Funde gemacht?

MfG
Rotznase
Meine Ansicht dazu:

1. Auf Wiesen zu suchen ergibt durchaus Sinn. Du solltest das halt kombinieren mit geschichtlichem Wissen. Was war früher auf der Wiese gestanden? Ging mal ein Weg drüber? Ist in entsprechender Entfernung evtl. ein Bodendenkmal. So kann es durchaus erfolgversprechend sein, wenn Du auf einer Wiese zwischen zwei römischen Siedlungen suchst. Vorausgesetzt der Abstand zum Denkmal passt. (Bayern)

2. Also da ich das Sondeln noch nicht lange mache und erstmal einen gewissen Erfahrungsschatz sammeln muss habe ich bisslang fast wahllos die Bauern angesprochen und gefragt. Die Felder von den Bauern liegen oft weiter auseinander. So z.b. vor ein paar Tagen bei mir. Ich sehe wie der Landwirt pflügt und frage halt einfach nach. Er sagt: "Nein hier kannst nicht drauf! Aber ich habe am anderen Ende vom Ort noch ein Feld." Von diesem 2. Feld wusste ich, dass es günstig für römische Funde lag. Und siehe da zwei Münzen. (klick)

3. Militaria kommt mir in meiner Gegend leider immer wieder unter. Bislang zum Glück nur Hülsen oder Platzpatronen. Leider noch keine Abzeichen oder ähnliches. Bei Munition auf jeden Fall Vorsicht!

Ich hoffe ich konnte etwas zu Deinen Fragen beitragen!

Grüße!
 

Findelkind

Moderator
Teammitglied
Naja ich sag mal so,
wer mit den F44 gut zurecht kommt und Erfolge damit hat,
der soll dann einfach dabei bleiben.
Für mich selbst sind die Dinger nix,leider auch viele andere Serien
die den Sucher dann schnell zu der überlegung verleiten
wie er das Ding dann "aufwerten" könnte,sei es durch irgendwelche
riesen Spulen die meistens aber eher in der Praxis ungeeignet sind
oder nicht den gewünschten Mehrwert bringen,vom Handling ganz zu schweigen.

Das Angebot an Detektoren ist leider riesig und für den Neueinsteiger
schwer zu überblicken,das man einen tieferen Einblick bekommt,
macht dann irgendwann die eigene Erfahrung,leider kostet es aber immer viel Geld.

Wiese gehe ich nur ungern,Acker läßt sich einfacher buddeln....
Habe schon einiges an Militaria finden dürfen
 
Oben Unten