• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist und dich Vorgestellt hast, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Antwort von Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum

Hallo, fyi:
Sehr geehrter Herr xxxx,
bezüglich Ihrer Anfrage vom 2. Januar 2020 kann ich Ihnen mitteilen, dass das Brandenburgische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologische Landesmuseum in den letzten 10 Jahren 70 Nachforschungsgenehmigungen gemäß § 10 BbgDSchG an Privatpersonen erteilt hat.

Wir hoffen, Ihnen mit dieser Auskunft behilflich zu sein.
Mit freundlichen Grüßen
im Auftrag
Ann Heimbrodt
Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum
Wünsdorfer Platz 4-5 D-15806 Zossen (Ortsteil Wünsdorf)
Telefon: 033702 211 1240
Fax: 033702 211 1202
E-Mail: ann.heimbrodt@bldam-brandenburg.de
Tolles Ergebnis,hätte mir deutlich mehr gerechnet :/
 
Naja, ich bin froh, dass ich privaten Acker hier habe. Allerdings ist es schon eine Schande, dass es tausende Sondler gibt und sicherlich auch min. hunderte Anfragen. Da gibt es also de facto ein Gesetz, dass unnütz ist. Da werde ich dran bleiben ;) :)
 

Pelle

Foren Inventar
Wie überall in jedem Bereich gibt es solche und solche. Das schlimme ist, dass alle über einen Kamm geschert werden. Hier müssten Lösungen her.
Ich kenne Leute in hohen Ämtern. Und soll ich dir etwas sagen. A Nutzen die ihre Macht aus (natürlich nicht alle) und B lassen sie es dich wissen.
Es ist eine verkehrte Welt.
 

Sondel-Oink

Legende
Also nfg ist ja komplett unnütz , vorallem wenn die herren sesselfurzer es nicht für nötig finden , dem guten willen eines sondlers folge zu leisten .Stattdessen wird sich beschwert , dass es soviele "raubgräber" gibt . AUFWACHEN IHR HORNOCHSEN , IHR DIE SICH ARSCHÄOLOGEN NENNEN , IHR SEID DOCH SELBST DARAN SCHULD !!!!!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten