• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist und dich Vorgestellt hast, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

Angeln und Sondeln an einen einzigen Tag

Findefix

Legende
Beiträge
995
Heute Vormittags auf Angeln gewesen, da aber überhaubt nichts Biss habe ich es aufgegeben und mein Zeug wieder ins Auto geladen.
Habe stattdessen meinen MD aus dem Auto raus geholt und bin nebenan in den Wald zum sondeln.
Also mein lieber Schwan, der Wald ist voll mit verschossener Munition. Man konnte hier kein Meter weit gehen ohne das der MD gleich wieder meckerte. ( Bild1 war der Fund der ersten 10 min.) Hab den Scheiß gleich wieder an einem umgekippten Baum unter der Wurzel vergraben.
Tiefer im Wald ging es besser wo ich dann an einem kleinen Bach die Hufeisen und den Hammer fand.
So dann allzeit gut Fund.
[automerge]1539778789[/automerge]
Ach noch eine Frage, wie alt könnte das Hufeisen sein. Denn es hat irgendwie nicht die gewöhnliche Form so wie ich es von meinen Pferden kenne.
 

Anhänge

    Du musst angemeldet und freigeschaltet sein um Anhänge sehen zu können.
Zuletzt bearbeitet:
N

Nachtschatten

Gast
Hallo, da alle Munitionsteile eindeutig das Kaliber .50 BMG haben und da geplatze Geschosshülsen mit ausgetretenen Zündhütchen vorhanden sind, schaut so aus als wäre dort amerikanische Munition hochgegangen.
Eine der gegurteten Patronen erscheint mir noch scharf ...daher war Dein Verfahren mit wieder Beerdigen das einzig Richtige, denn durch Eintrocknung in Verbindung mit durch Alterung destabilisierten chemischen Bestandteilen der verschiedenen Munitionsteile, ist eine Selbstzündung nicht auszuschließen!
Sogenannte Tracer Munition (Leuchtspurgeschosse mit roter Markierung an der Spitze) ist besonders gefährlich und da in Deinem Fall die Treibladung in der Hülse noch vorhanden scheint, erst recht!

Im Übrigen sollten hier aus rechtlichen Gründen auch keine Waffen- oder Munitionsteile gezeigt werden, bei denen der Anschein besteht als könnten sie noch funktionsfähig, bzw. scharf sein ...da helfen dann auch keine Aussagen wie "habe ich vor Ort wieder vergraben" ...das kann definitiv unangenehmen Besuch geben ...allerdings sollten hier darüber auch die entsprechenden Admins wachen.

Bei Deinem Hufeisen wäre es schön eine Größenangabe zu haben, es könnte durchaus von einem Esel stammen, die je nach Rasse solche langezogenen Hufe haben.

Es grüßt der Nachtschatten
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kronkorkenpirat

Alm-Öhi
Beiträge
5.124
Hufeisen ist cool, auch der hammer ;-)

Munition ist leider viel im boden, war gestern nacht auch ein wenig draussen und mein kumpel hat etliche hülsen und scharfe Munition gefunden.
 

Findefix

Legende
Beiträge
995
Hufeisen, 3 oder 4 Nagelloecher auf jeder Seite?
Nicht zu erkennen, das Ding muß erst mal in die Elektrolyse.
[automerge]1539801572[/automerge]
@Nachtschatten , glaube mir da liegt noch mehr rum. Hätte ich weiter gegraben hätte ich wohl ne ganze Munitionskiste zusammen bekommen. Deshalb habe ich auch die suche an dieser Stelle auch angebrochen.
 
Zuletzt bearbeitet:

bx812

Moderator
Teammitglied
Beiträge
6.017
Nach dem Dok was wir in der Linkbase haben - ganz grob 3 Loecher vor 1725, 4 Loecher 1725 bis jetzt. Da deines aber recht breit gestaltet ist duerfte es schon etwas aelter sein
 
Oben Unten