• Lieber Gast du musst dich registrieren um alle Inhalte (Fotos, Texte uvm.) sehen zu können. Sobald du registriert bist und dich Vorgestellt hast, kannst du alle Beiträge sehen und dich aktiv daran beteiligen. Viel Spaß im Forum.

2 mal Silber in 5 Minuten

Agria

Bekanntes Mitglied
Ich habe die gleiche Münze gefunden nur das Datum ist von 1804 Jahr denke es ist die gleiche habe noch kein Bild hochgeladen
 

Hamsterson

Experte
Ergebnis nicht so dolle, noch mal mittm Glasfaserstift drueber und schon glaenzt sie wieder.
Bitte NICHT angegriffen fühlen, aber das ist schon jenseits des Bösen. Selbst der Einsatz von schwachen Säuren ist nicht unbedenklich und sollte nur da sparsam und gezielt angewendet werden, wo es nicht anderes geht bzw. sich nicht lohnt. Aber der Einsatz von Glasfaserstiften an Silberoberflächen ist für mich die Vorstufe zur Drahtbürste/Dremeln/Sandstrahlen. So macht man jede Münze unumkerbar tot. Das kann man in etwa mit dem Waschen vom Auto mit einem mit Sand kontaminierten Tuch vergleichen. Die Oberfläche ist danach übelst zerkratzt. Das sieht man meist auch mit bloßen Augen. Unter dem Mikroskop selbst bei niedrigster Vergrößerung sieht es wie Hürtgenwald 1945 aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cornholio

Bekanntes Mitglied
Bitte angegriffen fühlen, aber das ist schon jenseits des Bösen. Selbst der Einsatz von schwachen Säuren ist nicht unbedenklich und sollte nur da sparsam und gezielt angewendet werden, wo es nicht anderes geht bzw. sich nicht lohnt. Aber der Einsatz von Glasfaserstiften an Silberoberflächen ist für mich die Vorstufe zur Drahtbürste/Dremeln/Sandstrahlen. So macht man jede Münze unumkerbar tot. Das kann man in etwa mit dem Waschen vom Auto mit einem mit Sand kontaminierten Tuch vergleichen. Die Oberfläche ist danach übelst zerkratzt. Das sieht man meist auch mit bloßen Augen. Unter dem Mikroskop selbst bei niedrigster Vergrößerung sieht es wie Hürtgenwald 1945 aus.
Mahlzeit!
Sind die Stifte echt so schlimm? Wollte mir gerade den von einem Kollegen ausleihen :speechless:
 

Bayern Mark

Foren Inventar
Bayern Mark
Du bist doch auch schon ne Weile dabei. Du hast gutes Equipment und doch sicherlich schon einiges gefunden. Häng dich halt bei anderen Usern ran und geh raus. Dann gibt es auch was zu finden.
Dabei ja aber kein glück was funde angeht glaube meine ecke/dorf ist verflucht finde nur müll.
 

Pelle

Foren Inventar
Du lebst in Bayern.
Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten :crazy:
Da solltest Du definitiv mehr finden als rostige Nägel und olle Blechdosen.
Also. Las dich nicht lumpen und leg los. Klotzen statt kleckern. Die Funde warten nur auf dich:rolleyes:
 

Hamsterson

Experte
Sind die Stifte echt so schlimm? Wollte mir gerade den von einem Kollegen ausleihen :speechless:
Sie sind an sich nicht schlimm, aber sind nicht dafür gedacht die Silberoberflächen zu putzen. Diese Stifte sind sehr hilfreich, um der, durch die Schaber gereinigten und abschließend geglätteten Kupferpatina, den ungewünschten Glanz wegzunehmen. Die Oberfläche wird durch den Einsatz von Glasfaserstiften etwas aufgeraut. Viele nutzen die Stifte zur groben Vorreinigung oder der Hauptreinigung von patinierten Funden, aber die sind nicht gesundheitsfördernd und bringen keine besondere Vorteile gegenüber Werkzeugen aus Stahl, Messing etc.
 

Cornholio

Bekanntes Mitglied
Mahlzeit!

Ich habe mal ein bisschen in der Geschichte gestöbert.
Habsburger Münzen aus der Zeit des 2. Koalitionskrieges in Ulm und um Ulm herum. Das erklärt wohl auch die vielen Murmeln die vorher von uns gefunden worden sind.
Das Denkmal das ich am Waldrand zu Ehren unserer Großväter entdeckt habe, sagt Schlacht im April 45
Naja ich werde da definitiv noch etwas tiefer buddeln ;)
 
Oben Unten