Zeitstellung Anhaenger

  • Hallo Ihr lieben, bereits vor laengerer Zeit fand ich diesen Anhaenger dem etwas schwiegermuetterliche Aufmerksamkeit zuteil wurde :winking_face:
    Heut sollte er eigentlich in die Schrottkiste als ich ihn mir noch mal genauer anschaute. 1. Er war einmal vergoldet, zumindest hat er Reste eines goldfarbenen Ueberzugs. 2. Interessant wird es wenn man sich die Oese naeher betrachtet. Diese ist nicht einfach ein zum Ring gebogener Draht sondern besteht aus einem Stueck welches auf Vorderseite einen halbrunden Querschnitt hat. Desweiteren ist sie nicht komplett rund sondern ein wenig unfoermig, bischen oval, auch ist die Oese nicht ueberall gleich dick sondern weisst Unterschiede auf (gut, das kann auch jahrezehnte langes Tragen verursacht haben)
    Hat jemand eine Idee zur Zeitstellung? Das Material ist Kupferhaltig, vom Geweicht her wuerde ich auf Bronze tippen.


    Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.Please login to see this attachment. irgendwie krieg ich keine besseren Fotos hin :frowning_face:

  • Das war vermutlich mal am Gürtel, könnte oder dürfte Mittelalter sein, vielleicht auch älter!
    Bestimmt kann da noch jemand helfen, toller Fund!


    Gruß Sherlok

  • Danke Ihr Lieben. Ich hatte das Teil auf dem Acker gefunden auf dem ich auch die Muenze von 1222 fand. Mag natuerlich nichts heissen. Bisher kam da auch nichts altes mehr, bin bisher ca 20m nach rechts und 20 nach links drueber. Naechste Woche gehts weiter dort. Uralte Strasse fuehrt dort durch die schon von den Kelten benutzt wurde und an der Stelle waren die Zollhaeuser, man muss halt nur auf die richtige Stelle stossen :confused:
    Guertel oder Gewandverziehrung ist ne tolle Idee, bin ich noch nicht drauf gekommen. Am Koerper selbst vermutlich unangenehm durch die Oberflaeche der Rueckseite..

  • Das war vermutlich mal am Gürtel, könnte oder dürfte Mittelalter sein, vielleicht auch älter!
    Bestimmt kann da noch jemand helfen, toller Fund!


    Gruß Sherlok


    Da geb ich dir recht. Mittelalter dürfte hinkommen. Grob geschätzt so 13./14. Jhdt von der Machart her.

  • Danke fuer Eure Einschaetzung und da waer es doch glatt gleich in der Schrottkiste gelandet :-O


    UPDATE: Heut war so bischen Aufarbeitungstag. Nach Euren Mitteilungen hier hab ich mir den Anhaenger mal mit Glasfaserstift und Zahnstocher vorgenommen. Der Glasfaserstift war nach 1 Minute runter (Billigprodukt??) je mehr ich dann mit dem Zahnstocher rummachte um so mehr goldene Farbe sowie ein Muster kamen zum Vorschein. Morgen noch mal unter den Detektor halten, aber ich denke der Anhaenger ist Gold und die Oese Bronze.
    Bloed nur.. ich hab mir nicht gemerkt wo auf dem Feld ich das Teil fand... und das Feld ist - gross, sehr gross


    Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.

  • Danke, und natuerlich eine Frage was das mit dem Leitwert macht :face_with_rolling_eyes:
    [automerge]1538286362[/automerge]
    Ja besonders an den Ecken wirds goldig. Ich lass jetzt mal die Finger davon bevor es blank ist :winking_face: Naechste Woche wieder auf das Feld, vielleicht gibts ja noch was davon.

  • Denke auch an vergoldet
    Zum Alter keine Ahnung bx - aber so wie das Teil stellenweise angelaufen ist hat es schon ein ziemliches Alter
    PS: hast du es schon länger gefunden oder erst kürzlich?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!