Spaten Lidl-Angebot PSWS 16 A1 zum Sondeln völlig ungeeignet

  • Hallo,

    Vor einigen Tagen wurde der Lidl Spaten hier im Forum vorgestellt. Ab heute gibts ihn zu kaufen.

    Das Design ist ansprechend, der Preis von 19,99€ gut.

    Mir hat er auf dem Bild sehr gut gefallen und habe gespannt auf heute gewartet, um ihn zu kaufen.

    Ich also zum Lidl und stur auf das Regal zum Spaten. Da lag er mit seinen anderen Brüdern.

    Jetzt kommts

    Ich nahm ihn aus dem Fach zum genaueren anschauen und dabei ist er mir fast auf die Füsse gefallen. Gefühlsmäßig wog er so ca 20 kg. :astonished_face:

    Was ist das? Wer soll solch ein Gewichtsmonster auf dem Acker rumschleppen?

    Ok, Stabilität war enorm, aber auch kein Wunder bei dem Gewicht.

    Gewichtsangaben gibts keine (wahrscheinlich hätte es jeden Gärtner abgeschreckt). Wenn ich es vergleichen würde, würde ich sagen, das der Lidl-Spaten fast so viel wiegt, wie zwei handelsübliche normale günstige Spaten mit Holzstiel aus dem Baumarkt.

    Stiel ist mit dem Blatt an zwei Punkte vernietet. Blatt finde ich jetzt persönlich auch zum sondeln viel zu lang.


    Fazit:

    Meiner Meinung nach zum sondeln völlig ungeeignet, da er fast so viel wiegt, wie die ganze Sondelausrüstung zusammen. Den schleppt kein Sondler auf dem Feld, es sei denn, er hat einen Spatenträger mit dabei.


    Please login to see this attachment.

  • wenn er wirklich so schwer ist, dann doch eher ungeeignet. Aber was aushalten würde der wohl.

    Er ist perfekt für den Garten als Gartenspaten. Dafür wurde er gebaut. Absolut robust, unkaputtbar, ein Panzerspaten.

    Aber zum sondeln? Nee danke, das Ding schleppste ne Std über die Wiese oder Acker, dann haste genug.

    Im anderen Thread wird ja 2,5 kg angegeben, konnte ihn nicht bei Lidl wiegen. Wuchte das mal ständig auf die Schulter und bei jedem Fund runter, beim ausheben musste noch die Erde auf dem schweren Blatt schieben, dann wieder zurück auf die Schulter.

    In der Hand halten beim sondeln geht auch nicht, weil die 2,5kg sehr schwer mit der Zeit nach unten ziehen.

  • Ich finde die Rootslayer-Schüppe sehr gut. Er ist meiner Meinung nach ein Mix aus Spaten und Grabmesser. Momentan teste ich Grabmesser, den Rootslayer und einen Klappspaten. Nach mehreren Wochen ist der Slayer bei mir ganz weit vorne - Wieso? Nach einer gewissen Zeit mit dem Grabmesser hat mir immer die Hand gekrampft. Das Problem ist in meinem Fall vermutlich hausgemacht, da man für viele Sachen einfach den Sparten nehmen würde/könnte. Positiv finde ich auch, dass man ihn auch wie einem Sparten "treten" kann.


    Ich möchte aber auf den sperrigen Sparten verzichten, deswegen ist dies für mich eine gute Alternative. Auch grabe ich keine 100cm tiefen Löcher (noch nicht :D)

  • Moin Leute,


    der Möbel Markt Roller hatte auch so ein identisches Ding für einen gleichen Preis in einer Aktion drin. Steht nun bei mir bei den Garten Geräten, ist zwar zerlegbar aber das Blatt ist wie Klaus schon geschrieben hat zu groß und zu schwer :face_with_rolling_eyes:


    Ich habe mir nun doch gebraucht einen Nokta Spaten zugelegt. Das VA - Teil ist einfach in zwei Teile zu zerlegen und passt somit immer auch in den Rucksack und muss nicht einzeln geschleppt werden. Der Nokta ist aus dickem VA und wird mich sicherlich überleben. Auch hier muss man natürlich bei einem Gewicht von 1,7 kg (gefühlt noch mehr) klar sagen das es bestimmt leichtere Exemplare gibt, aber die sind alle immer nicht zerlegbar.


    Bin mal gespannt wie sich der Nokta dann so auf Äckern macht wenn es soweit ist?


    Gruß Holger

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!