Neuer Acker - neues Glück

  • Ich hatte vor einem halben Jahr bereits bei einem Bauern angefragt, dessen Acker direkt an einer Bundesstraße liegt, ob ich den mal absuchen dürfte wenn die Ernte rein wäre. Er sagte ja und ich solle im Herbst wiederkommen.
    Da ich die Strecke recht häufig fahre, sah mein erfreutes Auge das fast alles bei ihm gegrubbert war.
    Also wieder vorstellig geworden. Kurzer Smaltalk und ich durfte loslegen.
    Anfangs war alles sehr zäh, ich hatte das Gefühl es gäbe nur einen bestimmten Bereich wo sich Funde sammelten. Zwischendurch verließ der Bauer sein Gehöft und die Funde waren übersichtlich bisdahin. Allerdings fand ich ein sehr großes Teil einer Landmaschine was ich ersteinmal an den Zufahrtsweg zu seinem Hof ablegte.


    Dann kam der erste große Fund, direkt neben der Straße wo ich eigentlich nur Müll von den vorbeifahrenden Autos erwartete. Zwischen all dem Blechgedöns lagen 12 einen Thaler von 1722. Nicht mehr ganz prägefrisch, aber dennoch ein Topfund.
    Angestachelt konzentrierte ich mich eher auf den Ackerbereich an der Straße.
    Dann kam der Bauer zurück und fragte ob ich denn was gefunden hätte. Ich zeigte ihm den 12einen und den anderen bisherigen Kleinkram. Er war nicht sonderlich beeindruckt hatte ich das Gefühl.
    Allerdings fiel mir wieder des Landmaschinenteil ein. Er wollte es sehen, das schien ihn mehr zu interessieren. Er erkannte es wieder und sagte das er eine Alternative dafür gebaut hatte und es aber wieder Verwendung finden würde. Das freute mich, erstens hatte ich es nicht umsonst ausgegraben und zweitens konnte ich dem Bauern was zurückgeben. So nach dem Motto "Geben und Nehmen"


    Nach kurzer Zeit neben der Starße kamen dann die 5 Reichsmark 1934 und die Inflations- Medaille von 1923. Auerdem noch das längliche Teil was ich als Fragment einer Buchschließe bezeichen würde.
    Die 2 Heller 1899 sind auch noch ganz gut. Sonst die üblichen Verdächtigen. Die 2 großen Münzleichen müssten 3 Pfennige gewesen sein.


    Please login to see this attachment.


    dann habe ich mal noch zwei Ufo aus vergangenen Funden. Wenn jemand eine Idee hat, immer her damit. Möglicherweise Pferdezubör Zaumzeug etc?


    Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.

  • Hi,
    Die Funde gefallen mir sehr gut. Hab bei meinen Äcker auch das Gefühl, das die "besseren" Funde immer Rand sind.
    Die 5 Reichsmark iss der Hammer.
    Zu dem Ufo:
    Meine Vermutung, das es ein Art Sicherheitshaken für Wandbefestigung ist. So das Dinge nicht einfach wieder rausrutschen.
    Bekommt man immer noch in Baumärkten zu kaufen, aber natürlich anderes Material.

  • Danke dir. Dei Idee ist gut. Ich könnte mir aber auch vorstellen, das die Sichel zum Einhängen von Riemen oder Zügeln gedacht sein könnte. Man müsste halt wissen wie es original gebogen war und wo es befestigt war.

  • Danke Männer. Heliklaus hat ganze Arbeit geleistet, und das aus dem Urlaub. Das Glöckchen ist mein erstes im Ganzen. Umso überraschter war ich über den Rostklumpen im Inneren. Da klingelt nichts mehr.
    Auch der 12`er ist nicht ohne. Nicht mein erster, aber von der Art her schon. Die 5 RM waren auch ein Freudentanz. Zumal ich diese schon hatte, allerdings mit Loch und schon abgenutzter. Leider hat der Pflug bei der jetzt gefundenen versucht den Kirchturm abzusensen. Aber das kann bei einer großen Ackermünze halt mal passieren.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!