Drohne für bewuchsmerkmale

  • Nicht nur Eine :think::kissing_face:Aber für den Zweck sollte eine DJI Mini der ersten Generation schon vollkommen ausreichend sein, die gibts oft schon für kleines Geld in den bekannten Kleinanzeigen :thumbs_up:

  • Ich kann da nur den Youtubekanal von Reveal Rabbit empfehlen, der beschäftigt sich viel mit Drohnen und testet die Dinger auch sehr ausgiebig :thumbs_up:


    Please login to see this link.

  • Und auch unbedingt mal auf der Seite vom LBA vorbei schauen, die Gesetzte haben sich ja ziemlich geändert was Klassen und Registrierung angeht.


    Please login to see this link.


  • Also dji Mini sd reicht?


    Das musst du entscheiden . Ist wie mim Detektor.
    Ich für meinen teil will ab und an bissl fliegen . Muss keine 8k hd filme aufnehmen . Mir reicht die Kamera und die Features der Drohne vollkommen. Schau am besten mal vergleichfilme auf Youtube an .
    Und für den preis im Set von 400€ denke macht man nix falsch. Wenn dann doch was besseres willst kannst ja noch umsteigen. Gebrauchte sets gibt in der Bucht schon um 300€.
    Also ist der Verlust auch überschaubar.

  • Lieber Please login to see this link. ich habe mir auch schon überlegt eine Drohne anzuschaffen. Habe mich dann aber dagegen entschieden. Vieles spricht in Österreich dagegen welches die gesetzlichen Bestimmungen betrifft. Die Drohnen die du ansprichst benötigen einen Flugschein was nicht die große Tragödie ist. Die Flugverbote schränken dich dann stark ein und wenn ein Flugplatz in der Nähe ist geht gar nichts. Eine Versicherung sollte dann auch noch vorhanden sein . Also bei genauerer Betrachtung ist es dann nur der halbe Spaß.


  • . Mir geht es nur darum um gute stellen zum sondeln zu finden.


    Grüße


    Hi,
    Was spricht eigentlich dagegen, gute Stellen via Google Earth zu finden?
    Man kann sich auch mit Overlays die Gegende aus alten Ansichten anschauen.
    Auch lässt sich die Zeit/Datum der Flugzeug-Luftaufnahmen nach hinten stellen, womit man dann den Ort zB vor etlichen Zeiten sieht.


  • Hi,
    Was spricht eigentlich dagegen, gute Stellen via Google Earth zu finden?
    Man kann sich auch mit Overlays die Gegende aus alten Ansichten anschauen.
    Auch lässt sich die Zeit/Datum der Flugzeug-Luftaufnahmen nach hinten stellen, womit man dann den Ort zB vor etlichen Zeiten sieht.


    Bei Google earth pro sieht man in meiner Region nichts. Könnte mir vorstellen das Rheinland Pfalz die Jahre gesperrt hat. Zb 2010 wo es trocken war,denn in den Jahren sieht man bewuchsmerkmale am besten


  • Und auch unbedingt mal auf der Seite vom LBA vorbei schauen, die Gesetzte haben sich ja ziemlich geändert was Klassen und Registrierung angeht.


    Please login to see this link.


    Guter und Wichtiger Punkt, hat sich von der Reglementierung her ziemlich drastisch was getan und bei Unwissenheit und unbedarftem fliegen, ist man schnell im "Illegalen" Bereich unterwegs der mit empfindlichen Bußgeldern geahndet werden kann.


  • Hi,
    Was spricht eigentlich dagegen, gute Stellen via Google Earth zu finden?
    Man kann sich auch mit Overlays die Gegende aus alten Ansichten anschauen.
    Auch lässt sich die Zeit/Datum der Flugzeug-Luftaufnahmen nach hinten stellen, womit man dann den Ort zB vor etlichen Zeiten sieht.


    Ich mache das auch so und da gibt es genug zu finden :winking_face:

  • Habe eine DJI Mavic Air 2 und ja, generell kann man mit keinem DJI Produkt etwas falsch machen. Ich denke auch für den Start reichen auch die Mini Modelle völlig aus.
    Wenn es mir rein um das auskundschaften von möglichen Suchgebieten geht würde ich aber auch nur auf Google Maps / Earth oder anderes Kartenmaterial zurückgreifen.


    Wie Please login to see this link. schon schrieb, falls doch eine Drohne in Frage kommt die aktuellen Bestimmungen im Land beachten. Gibt da natürlich wesentlich mehr zu beachten als z.B. beim Sondelhobby.
    Man greift schließlich ganz einfach in den Flugraum ein. Ein EU-Drohnenkennzeichen & eine Haftpflicht (muss das Thema Drohnen beinhalten) sollte Pflicht sein.


    Habe zusätzlich auch noch einen EU-Drohnenführerschein gemacht (Kompetenznachweis) der ist/war kostenlos (je nach Drohnengewicht auch weitere Nachweise nötig, wird vom Luftfahrtbundesamt ausgestellt) und man hat quasi immer was dabei falls man etwas vorzeigen muss.

  • Ist ja auch Pflicht, sowohl die Kennzeichnung der Drohne, das Registrieren als Drohnenpilot beim LBA und die Versicherung. Gilt auch für Drohnen unter den 250 Gramm soweit ich das im Kopf habe :think:


    [URL="https://www.drohnen.de/vorschriften-genehigungen-fuer-die-nutzung-von-drohnen-und-multicoptern/#:~:text=%C3%BCber%20Wohngrundst%C3%BCcken%20darf%20man%20fliegen%2C%20wenn%20die%20Startmasse%20der%20Drohne,Signale%20empfangen%20und%20aufzeichnen%20kann"]Drohnen Gesetz: Vorschriften / Genehmigungen / Verbote[/URL].


  • Ist ja auch Pflicht, sowohl die Kennzeichnung der Drohne, das Registrieren als Drohnenpilot beim LBA und die Versicherung. Gilt auch für Drohnen unter den 250 Gramm soweit ich das im Kopf habe :think:


    Keine Frage und man sollte sich definitiv vor dem Kauf schon damit beschäftigen, da die Regeln natürlich auch immer mehr werden und sich ändern. Aber es gibt sehr gute Seiten im Netz wo man sich ganz leicht verständlich einlesen kann. Das tückische ist eben, dass sich wirklich jeder eine Drohne einfach im Laden kaufen kann und an die Gefahren/Regeln denken vielleicht erst mal nicht alle (wie bei anderen Hobbys eben auch, siehe Sondeln). :thumbs_up:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!