Mündungs-Teil? und Anhänger mit viel Text

  • Hallo liebe Sondel-Gemeinschaft.


    Mein alter Herr und ich waren heute wieder auf Tour und dabei sind neben ein paar alten Dingern, die wir selbst identifizieren konnten, noch 2 UFOs übrig geblieben.
    Ich denke, ihr Profis kennt euch aus und könnt uns hoffentlich weiter helfen. Für jeden Hinweis sind wir selbstverständlich dankbar. :winking_face:
    Hinweis: Fundgebiet sandiger Acker im Osten von Sachsen (nahe bekanntem Schlachtfeld - 1813)


    Teil 1

    • mutmaßlich irgendein Mundstück (wozu dann aber der Teil mit den 2 Löchern?) oder ...
    • ein Mündungsteil von Gewehr oder Pistole (alte Pistolenkugeln würden evtl. knapp durch passen)
    • innen ganz leicht gleichmäßig geriffelt
    • "Z" von Hand eingraviert in dem Teil mit den Bohrlöchern
    • Länge 4,6cm circa


    Please login to see this attachment. Please login to see this attachment. Please login to see this attachment. Please login to see this attachment.



    Teil 2

    • Anhänger
    • ca. 2,2cm Durchmesser
    • beide Seiten beschrieben
    • Vorderseite irgendwas wie "Mutige Kräftig(e)"
    • Rückseite schwer zu deuten - erstes Wort evtl. "DIE", letzte Zeile beginnt mit "GROSS" o.ä.


    Please login to see this attachment. Please login to see this attachment.


    Beste Grüße aus der Lausitz
    Peter

  • Hallo,
    Ich benutze selbst Vorderlader und kenne etliche aus der Praxis, aber das Teil sagt mir absolut nix. Meiner Meinung nach, hat es nichts mit Vorderladerwaffen zu tun. Weder Mündungsschutz, noch Bajonetthalter, noch Putzstockaufnahme.
    Kann mich natürlich auch täuschen.


    Eher denke ich, das es was mit einem Schloss, oder Scharnier zu tun hat.

  • Hallo , bin beim UFO auch bei Sondelfreund @ Heliklaus.


    Teil eines Scharniers , umgangssprachlich( Fitschenband)
    Please login to see this attachment.


    Schöne Grüße und gut Fund.

  • Danke für den Vorschlag. Scharnier halt ich für unwahrscheinlich. Der Teil mit den Bohrungen ist dafür viel zu klein und schmal (bezugnehmend auf Bilder, die ich bei Google so gefunden hab).
    Außerdem ist das Ding so ein bisschen spitz zulaufend gemacht. Hab dazu noch ein weiteres Bild angehängt, wo man es hoffentlich ein bisschen erkennt.

  • Hallo, mich würde jetzt einmal der Innendurchmesser interessieren .(beitseitig)


    Nach meinen Kenntnissen schließe ich im Moment aber Ladestockhalter aus.
    Waren einfach nur am Lauf beziehungsweise am Schaft verschraubt. (ohne dem Blech)
    Zumindestens ist es bei meinen Vorderladern so.
    Please login to see this attachment.
    Please login to see this attachment.


    Aber mal sehen ,was hier noch so an Bestimmungen kommt.


    Schöne Grüße.


  • Sind Einfassungen für Gläser vorhanden?


    Es gibt Rillen, die aber gleichmäßig verlaufen. Eine direkte definierte Kerbe für ein Vergrößerungsglas oder sowas sehe ich nicht.


    Anderer Ansatz: Hab meinen Opa (80+) gefragt, was er dazu denkt. Der alte Fuchs hat gesagt, es könnte eine Halterung für einen Stift oder eine Feder sein (Füllfederhalter etc.). Find die Idee nicht ganz doof. Wenn das hochkant irgendwo angebohrt war, könnte das schon sein. Größe würde passen und dann es bei der größeren Öffnung auch noch einen etwas abgeflachten Rand gibt (damit die Federäste nicht so sehr gebogen werden oder damit evtl. überflüssige Tinte noch abtropfen kann oder so ...) passt auch ins Bild.


    Was denkt ihr dazu?

  • Oh man bin ich dappisch. Ich dachte, das Teil wäre auf einer Seite zu. Durch das neue Bild sehe ich, das es durchgeht.
    Jetzt bin ich auch bei Hamsterson.


    Könnte eine Ladestockpfeife, oder Ladestockhalter sein.


    Bin mal schnell an mein Tresor und die Ladestockhaltung an meinem 45er angeschaut. :winking_face:


    Please login to see this attachment. Please login to see this attachment.

  • Hallo@ Heliklaus, aber deine Ladestockhalter sind auch nur einfach verschraubt.
    Im übrigen interessiert mich immer noch der
    Lochdurchmesser .
    Schöne Grüße.

  • Meine Halter sind ja an der Laufschiene verschraubt. Ich kann mir gut vorstellen, das dieses Teil mit der Seite, da wo die zwei kleine Löcher sind, direkt an einen Lauf mit Gegenstück geschraubt werden.
    Vielleicht ist es auch nicht von einem Gewehr, sondern einer Steinschlosspistole.

  • Hallo, ich muß meine Vermutung von gestern revidieren und bin beim recherchieren auf folgendes gestoßen.
    Please login to see this attachment.
    Beispielbild :Ähnlicher Ladestockhalter .



    Please login to see this attachment.
    Vermutlich wurden die Ladestockhalter genagelt , beziehungsweise am Schaft verstiftet.


    Please login to see this attachment.


    Alter vermutlich um 1800.


    Schöne Grüße und gut Fund.

  • Hallo,ich denke das ist schon sehr selten , außerhalb eines Schlachtfeldes.


    Schöner Fund :thumbs_up: :thumbs_up::thumbs_up:,graduliere nochmals.


    Schöne Grüße.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!