Beschlag, Teil militärische Ausrüstung oder....???

  • Hallo zusammen,


    ich war die Tage endlich Mal wieder unterwegs und habe einige schöne Funde ausgemacht. Bericht folgt an anderer Stelle in den nächsten Tagen. Mit dabei waren aber auch mehrere UFOs von den ich 2 Recht interessant finde.


    UFO Nr. 1 habe ich nun schon zum zweiten Mal gefunden. Beide Exemplare sind vollkommen identisch. Bei Fund Nummer 1 habe ich mich schon gefragt was es sein könnte aber nun durch Fund Nr. 2 will ich es wissen. Vielleicht hat ja jemand eine Idee.


    Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.
    Es sind 6 Löcher vermutlich für die Befestigung vorhanden. Ansonsten 2 identische Ausklinkungen und eine etwas andere. Es scheint nichts zu fehlen.


    UFO Nr. 2 besteht zum Großteil aus Keramik und ist mir noch mehr ein Rätsel.
    Eine Öffnung ist frei und in der anderen sind metallische Reste (evtl alte Gasleitung?). Ansonsten ist auf der Seite mit dem Metallresten die äußere Oberfläche angeraut, als wenn es hier in einen anderen Gegenstand gesteckt werden müsste. Zu erkennen sind auch die Zahlen 37/372 in älterer Zeichendarstellung, welche vermutlich händisch aufgebracht wurden.Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.


    Beide Funde wurden in Brandenburg auf einer Wiese gefunden. Sonstige Funde sind größtenteils auf WkII und DDR zu datieren. Einige wenige auf Kaiserzeit.


    Bin gespannt ob ihr Ideen habt

  • Ja, bei dem Eisenteil sieht es so aus, als ob irgendwas eingeschoben/eingehakt werden kann. Hatte überlegt ob es zu der Ausrüstung eines Infanteristen gehört haben könnte?


    Bei dem Keramikteil habe ich den Hinweis erhalten, dass es sich im eine Isolation einer alten Bleileitung handeln könnte. Schaue es mir die Tage noch Mal genauer an.


  • Ja, bei dem Eisenteil sieht es so aus, als ob irgendwas eingeschoben/eingehakt werden kann. Hatte überlegt ob es zu der Ausrüstung eines Infanteristen gehört haben könnte?


    Bei dem Keramikteil habe ich den Hinweis erhalten, dass es sich im eine Isolation einer alten Bleileitung handeln könnte. Schaue es mir die Tage noch Mal genauer an.


    Also für mich sieht das nicht nach was militärischem aus. Was könnte das von einem Infantristen sein? Die Haken sehen nicht so aus als ob sie für ein ständiges Ein -und Aushängen gemacht wären. Keramikisolatoren wurden doch eigentlich nur im Zusammenhang mit Strom verwendet, wie Weidepfähle. Wurde früher Strom durch Bleileitungen geleitet?
    Kenne nur Bleileitungen in Verbindung mit Wasserleitungen.


  • Also für mich sieht das nicht nach was militärischem aus. Was könnte das von einem Infantristen sein? Die Haken sehen nicht so aus als ob sie für ein ständiges Ein -und Aushängen gemacht wären. Keramikisolatoren wurden doch eigentlich nur im Zusammenhang mit Strom verwendet, wie Weidepfähle. Wurde früher Strom durch Bleileitungen geleitet?
    Kenne nur Bleileitungen in Verbindung mit Wasserleitungen.


    Sorry, habe mich etwas ungenau ausgedrückt. Ich meinte die alten Stromkabel mit Bleiummantelung. Für diese gab es wohl u.a. keramische Führungsrohre, welche die Kabel bei Richtungswechsel in der Wand geschützt haben. Bin mit da aber nicht sicher, ob es das wirklich ist. Könnte für mich auch etwas aus dem Laborbereich sein.



    Bei dem Metallteil war es nur ein Gedanke von mir, da in näheren Umkreis diverse abgefeuerte Hülsen vom K98 und auch einige russische Hülsen lagen. Kann aber auch Zufall sein und nicht in Zusammenhang stehen.

  • Hallo, sehr geehrtes UFO geb,s zu, du bist ein alter Isolator von früher, bei Stromanschlüssen am Haus.( Hausanschluss)
    Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.
    Schöne Grüße.


  • Hallo, sehr geehrtes UFO geb,s zu, du bist ein alter Isolator von früher, bei Stromanschlüssen am Haus.( Hausanschluss)
    Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.Please login to see this attachment.
    Schöne Grüße.


    Ja, sehr gut! Das ist das Objekt Nr.2. Nun fehlt nur das Metallteil. Vielleicht hat ja hier noch jemand eine Idee

  • :hallo: @ Meisterluecke, nur eine Vermutung. Ich denke deine UFO,s sind Teile von einer alten Gardinen, bzw einer Vorgangsbefestigung.


    Erklärung dazu , deine UFO,s sind rechts und links die Grundplatten, verschraubt an der Decke (Gardinenkasten) . Und in den Aussparungen wurden eine Art kleine Schiene (Doppel T Träger) aus Aluminium eingeklemmt.
    Und auf diese Schiene ,wurden solche Gardinen oder Vorgangsreiter befestigt. Und mittels Klammer letztlich der Vorhang.
    Please login to see this attachment.
    Solche Befestigungen waren bis in die 60 Jahre noch gebräuchlich.


    Schöne Urlaubsgrüße.


  • Stimmt, die kenne ich natürlich auch noch und bei uns im Osten waren die nicht nur bis in die 60er angesagt, sondern bis 1990. Ist theoretisch möglich, auch wenn ich genau diese Form nicht kenne.

  • Gut das erstmal nur dein Profilbild verschwunden ist Geronimo. Hast wiedermal gelöst. Gute Arbeit.


    Zu blöd das ich diese alten Isolatoren eigentlich bei mir am Haus habe und nicht selbst erkannt habe. Und auch die Laufschienenhalter hätte ich kennen sollen. Mein Schwiegervater hat immer noch dieses System am Fenster.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!